Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: PEAK-System

CAN-Kommunikation von Peak-System Schnelles CAN FD für PCI-Express-Schnittstelle

06.06.2016

Der CAN-FD-Standard für eine schnellere CAN-Kommunikation wird von Peak-System nun auch per PCI-Express-Steckplatz für Computer verfügbar gemacht. Die neue Einsteckkarte PCAN-PCI Express FD hat je nach Ausführung einen oder zwei CAN-FD-Kanäle.

Sponsored Content

Darüber hinaus können neben der nominalen Bitrate von bis zu 1 Mbit/s die Datenbytes von CAN-FD-Frames mit bis zu 12 MBit/s übertragen werden. Eine galvanische Trennung der CAN-Anschlüsse schützt die Elektronik der Steckkarte und des verbundenen Computers vor Spannungsstörungen bis zu 500 Volt. Die PCAN-PCI Express FD kann in einem Umfeld mit Temperaturen von -40 bis +85 °C betrieben werden.

Für die PCAN-PCI Express FD existieren Gerätetreiber für die Windows-Versionen 7, 8.1 und 10 sowie für Linux. Neben der Monitorsoftware PCAN-View für Windows, mit der einfache Untersuchungen des CAN-Verkehrs durchgeführt werden können, gehören mehrere Programmierschnittstellen für Windows zum Lieferumfang. Mit PCAN-Basic 4 wird die grundlegende CAN-FD-Kommunikation mit selbst erstellter Software auf einfache Weise ermöglicht. Des Weiteren stehen Bibliotheken diverser normierter Protokolle aus dem Automotive-Bereich für die Programmierung bereit.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel