Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: Siemens

Zugriff weltweit Remote Services betreiben

Sponsored Content
07.09.2015

Mit Sinema Remote Connect bietet Siemens eine Managementplattform für einen effizienten und sicheren Fernzugriff auf weltweit verteilte Anlagen und Maschinen. Die Server-Applikation vereinfacht sowohl Remote Services, etwa die Fernwartung von Maschinen und Anlagen, als auch andere Remote-Anwendungen, wie Condition Monitoring.

Das Tool verwaltet und autorisiert sämtliche Kommunikationsverbindungen. Es eignet sich besonders für den Serien- und Sondermaschinenbau: OEMs können damit bei der Fernwartung baugleiche Maschinen bei unterschiedlichen Kunden identifizieren und ansteuern.

Daneben kann die Managementplattform die sicheren Tunnelverbindungen (VPN) zwischen Zentrale, Servicetechnikern und den installierten Anlagen verwalten. Die Rechtevergabe für den Zugriff auf Maschinen lässt sich über die einfache Benutzerverwaltung der Managementplattform zentral regeln. Die Freischaltung oder Sperrung von Teilnehmern erfolgt manuell, so dass auch die Anlagenbetreiber stets Kontrolle über sämtliche Zugriffe auf das Firmennetzwerk haben.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel