Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Raue Bedingungen: Schlepper ziehen die Fundamente bei jedem Wetter.

Raue Bedingungen: Schlepper ziehen die Fundamente bei jedem Wetter.

Bild: Seatower

News Offshore-Fundamente ganzjährig errichten

13.05.2014

Beim Bau des Offshore-Windparks Fécamp vor der Küste der Normandie setzen die Unternehmen EDF Energies Nouvelles, Dong Energy und WPD Cranefree-Gravity-Fundamente aus Beton von Seatower ein. Die schwimmfähigen Fundamente werden an den Ort des Windparks geschleppt und dort versenkt. Dafür werden nur noch Schlepper benötigt statt wie bisher spezielle Schwimmkräne, von denen es nur wenige gibt und die teuer und wetterempfindlich sind.

Die Durchführung des Demonstrationsprojekts vor Fécamp ist für Anfang 2015 geplant. Es soll die Vorteile dieser Bautechnik für Entwickler von Windparks unter Beweis stellen. Diese kommen insbesondere in tiefem Wasser (über 30 Meter) und bei rauen Wetterbedingungen zum Tragen.

Sponsored Content

Beim Bau des Offshore-Windparks Fécamp vor der Küste der Normandie setzen die Unternehmen EDF Energies Nouvelles, Dong Energy und WPD Cranefree-Gravity-Fundamente aus Beton von Seatower ein. Die schwimmfähigen Fundamente werden an den Ort des Windparks geschleppt und dort versenkt. Dafür werden nur noch Schlepper benötigt statt wie bisher spezielle Schwimmkräne, von denen es nur wenige gibt und die teuer und wetterempfindlich sind.

Die Durchführung des Demonstrationsprojekts vor Fécamp ist für Anfang 2015 geplant. Es soll die Vorteile dieser Bautechnik für Entwickler von Windparks unter Beweis stellen. Diese kommen insbesondere in tiefem Wasser (über 30 Meter) und bei rauen Wetterbedingungen zum Tragen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel