Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: ymgerman

27. Januar 2015, 11:00 bis 12:00 Uhr Nachträgliche Zertifizierung

Sponsored Content
16.01.2015

Die verschiedenen Normen der Funktionalen Sicherheit betreffen nicht nur neue Projekte und Produkte, sondern oft auch bestehende Projekte. Durch steigende Sicherheitsanforderungen der Kunden einerseits sowie Änderungen und Verschärfungen in Normen und Gesetzen andererseits, stellt sich häufig die Frage, ob es sinnvoll oder sogar notwendig ist, ein Produkt im Nachhinein zu zertifizieren.

Das Webinar Leitfaden für eine nachträgliche Software- und Produktzertifizierung von Vector Software findet am Dienstag, 27. Januar 2015 von 11:00 bis 12:00 Uhr statt. Der Ablauf ist:

  • Ein bestehendes Produkt in einer sicherheitskritischen Anwendung zur Implementierung einer Sicherheitsfunktion einsetzen;

  • Was sind belastbare Nachweise für eine Sicherheitszulassung, und wie können diese erbracht werden?

  • Gibt es Besonderheiten, die bei der Softwareentwicklung zu beachten sind?

  • Welche Vorteile bietet der Einsatz qualifizierter Tools?

  • Beispiele für Integration und Zusammenspiel von Werkzeugen;

  • Arbeitsabläufe live miterleben;

  • Q&A-Session.


Anmelden können Sie sich hier bei Polarion Software, einem strategischen Partner des Anbieters.

Verwandte Artikel