Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Der Motoren- und Ventilatorenhersteller wuchs um 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Motoren- und Ventilatorenhersteller wuchs um 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Bild: EBM-Papst

Geschäftszahlen Mit Wachstum abgeschlossen

29.06.2015

EBM-Papst setzt seinen globalen Wachstumskurs fort. Das am 31. März 2015 zu Ende gegangene Geschäftsjahr schloss das baden-württembergische Familienunternehmen mit einem Umsatzerlös von rund 1,5 Milliarden Euro ab. Gegenüber dem Vorjahr wuchs der Motoren- und Ventilatorenhersteller damit um 4,8 Prozent. Über 105 Millionen Euro hatte das Unternehmen in den Ausbau seiner weltweiten Kapazitäten und 95 Millionen Euro für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten investiert.

Wachstumsimpulse kamen vor allem aus Asien, gefolgt von Amerika und Europa. Im Bereich seiner Geschäftsfelder erzielte das Unternehmen in sechs seiner acht Hauptbranchen ein erfreuliches Wachstum, darunter Luft- und Klimatechnik, Maschinenbau und Kältetechnik. Die positive Unternehmensentwicklung schlug sich auch in den rund 250 neu geschaffenen Arbeitsplätzen nieder. Zum Geschäftsjahresende beschäftigte EBM-Papst weltweit knapp 12 000 Mitarbeiter.

Für das seit April laufende Geschäftsjahr 2015/2016 plant die Unternehmensgruppe mit einem Umsatzzuwachs von 6,3 Prozent.

Sponsored Content

EBM-Papst setzt seinen globalen Wachstumskurs fort. Das am 31. März 2015 zu Ende gegangene Geschäftsjahr schloss das baden-württembergische Familienunternehmen mit einem Umsatzerlös von rund 1,5 Milliarden Euro ab. Gegenüber dem Vorjahr wuchs der Motoren- und Ventilatorenhersteller damit um 4,8 Prozent. Über 105 Millionen Euro hatte das Unternehmen in den Ausbau seiner weltweiten Kapazitäten und 95 Millionen Euro für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten investiert.

Wachstumsimpulse kamen vor allem aus Asien, gefolgt von Amerika und Europa. Im Bereich seiner Geschäftsfelder erzielte das Unternehmen in sechs seiner acht Hauptbranchen ein erfreuliches Wachstum, darunter Luft- und Klimatechnik, Maschinenbau und Kältetechnik. Die positive Unternehmensentwicklung schlug sich auch in den rund 250 neu geschaffenen Arbeitsplätzen nieder. Zum Geschäftsjahresende beschäftigte EBM-Papst weltweit knapp 12 000 Mitarbeiter.

Für das seit April laufende Geschäftsjahr 2015/2016 plant die Unternehmensgruppe mit einem Umsatzzuwachs von 6,3 Prozent.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel