Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Jochen Mähliß, Leiter der Batteryuniversity: „Die Zahl der Personen, die sich in irgendeiner Form beruflich mit Lithium-Ionen-Batterien beschäftigen müssen, ist in den letzten Jahren rasant angestiegen und damit auch die Nachfrage an möglichst bedarfsgerechten Schulungsprogrammen.“

Bild: Batteryuniversity

Energiespeicher Kongress zu Batterietrends

20.02.2016

Zellendesign und neue Materialien, Zellen- und Batterietests, Lebensdauer und -sicherheit sind nur einige der Themen auf dem diesjährigen Battery Experts Forum.

Sponsored Content

In der Stadthalle Aschaffenburg vom 5. bis 7. April findet das 10. Battery Experts Forum der Batteryuniversity statt. Die Kongressveranstaltung mit angeschlossener Fachausstellung bietet dieses Jahr erstmals fünf zusätzliche Parallel Sessions, in denen die Themen Zellendesign und neue Materialien, Zellen- und Batterietests, Lebensdauer und -sicherheit, Hochvolt-Systeme sowie Elektromobilität in jeweils mehreren aufeinander folgenden Fachvorträgen verschiedener Experten beleuchtet werden.

Ebenfalls erweitert wurde das Angebot der am 5. April stattfindenden Grundlagenschulungen. Neben den deutschsprachigen Seminaren „Lithium-Ionen-Batterietechnologien“ und „Batterie-Management-Systeme“ sind zwei englischsprachige Kurse zu den Themen „Battery Safety“ und „Battery Chargers“ im Programm. Jochen Mähliß, Leiter der Batteryuniversity, erklärt dazu: „Die Zahl der Personen, die sich in irgendeiner Form beruflich mit Lithium-Ionen-Batterien beschäftigen müssen, ist in den letzten Jahren rasant angestiegen und damit auch die Nachfrage an möglichst bedarfsgerechten Schulungsprogrammen. Mit der Ausweitung des Kursangebotes hoffen wir dem individuellen Informationsbedürfnis der Kursteilnehmer künftig noch besser Rechnung tragen zu können.“ In den vergangenen Jahren nutzten der Batteryuniversity zufolge weit über 1.200 Schulungsteilnehmer die Grundlagen- und Weiterbildungsseminare, um sich einen schnellen und fundierten Überblick über neueste Technologien, Normen, Versandvorschriften und so weiter zu verschaffen. Weitere Informationen gibt es hier.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel