Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Blick auf den Photovoltaikpark: Mehr als 180.000 Solarmodule wurden verbaut.

Blick auf den Photovoltaikpark: Mehr als 180.000 Solarmodule wurden verbaut.

Bild: Schletter

Photovoltaik-Kraftwerk Israels grösstes Solarkraftwerk

11.09.2015

Der Standort in der Wüste Negev wurde wegen der extrem hohen Sonneneinstrahlung gewählt und soll jährlich 110.000 MWh Strom produzieren.

Sponsored Content

In Israel ist das größte Photovoltaik-Kraftwerk des Landes in Betrieb gegangen. "Halutziot PV Power Plant" soll einen wesentlichen Beitrag zur Absicherung des Energiemix leisten. Das Solarkraftwerk steht in der Wüste Negev in der Nähe von Gaza. Dieser Standort wurde bewusst gewählt, weil hier die Sonneneinstrahlung sehr hoch ist. Die Anlage wird voraussichtlich jährlich 110.000 MWh Strom produzieren und bis zu 55.000 Haushalte beliefern.

Über 180.000 Solarmodule wurden dazu auf dem Schletter Solar Trackersystem FS Track-1 verbaut. Eingespeist wird über ein eigens errichtetes 22/161 kV Umspannwerk in das Netz der Israel Electric Corporation (IEC). Das 55 MWp Solarkraftwerk entstand in Zusammenarbeit der beiden M+W Tochtergesellschaften M+W Israel und M+W Solar. Es befindet sich nahe der genossenschaftlichen Siedlung Ohad rund 100 Kilometer südlich von Tel Aviv und beansprucht eine Gesamtfläche von knapp 100 Hektar.

Das einachsige horizontal nachgeführte Tracking-System ermöglicht optimierte Erträge bei minimierten Installations- und Betriebskosten. Die Trackersysteme werden tagsüber kontinuierlich dem Sonnenstand nachgeführt, was zu einem Energiemehrertrag bis zu 25 Prozent führt. Laut M+W erlaubt das Nachführsystem zudem eine verbesserte Stromerzeugung, die stärker auf das Verbrauchsprofil des Landes ausgerichtet ist.

Verwandte Artikel