Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Im Bild v.l. : Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) sowie Vorsitzender der Hermes Award-Jury Prof. Wolfgang Wahlster, Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsischer Ministerpräsident Stephan Weil,
Aufsichtsratsvorsitzender Dr.-Ing. E.h. Manfred Wittenstein, Leiter Generierungsprozess bei der Wittenstein AG Thomas Bayer, 
Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG Dr. Jochen Köckler

Im Bild v.l. : Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) sowie Vorsitzender der Hermes Award-Jury Prof. Wolfgang Wahlster, Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsischer Ministerpräsident Stephan Weil,
Aufsichtsratsvorsitzender Dr.-Ing. E.h. Manfred Wittenstein, Leiter Generierungsprozess bei der Wittenstein AG Thomas Bayer,
Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG Dr. Jochen Köckler

Bild: Deutsche Messe

Wittenstein gewinnt Hermes Award 2015

12.04.2015

Preisübergabe, im Rahmen der Eröffnungsfeier der Hannover Messe, an den Gewinner: Wittenstein AG mit dem Produkt "Galaxy".

Sponsored Content

Hintergrund

Innovationskern des neuen Galaxie Antriebssystems ist das
gleichnamige Hochleistungsgetriebe, dem eine elementar neue
Kinematik zugrunde liegt. Im Gegensatz zu den in der
Getriebetechnik üblichen Zahnradgetrieben mit dem für sie typischen
Linienkontakt bei der Kraftübertragung erzeugt Galaxie beim
Zahneingriff in die Hohlradverzahnung einen vielfach größeren,
hydrodynamischen Flächenkontakt. Dadurch erreicht die GalaxieAntriebstechnologie
bislang unvorstellbare Leistungsdaten, die dem
Hochleistungsmaschinenbau und der Handhabungstechnik völlig
neue Möglichkeiten eröffnen.


„Königsweg statt Kompromisse“ war die Devise bei der konstruktiven
Entwicklung: Statt technische Eigenschaften wie sonst üblich
gegeneinander abwägen zu müssen, konnten beim Galaxie
alle Hauptleistungsmerkmale unabhängig voneinander maximiert
werden. Das Getriebe hat Nullspiel und volle Steifigkeit auch im Nulldurchgang – ohne dass sich dabei die übertragbaren Drehmomente reduzieren. Da das Getriebe eine über mehr als sechs
Mal größere innere hydrodynamische Kraftübertragungsfläche
besitzt, übersteigen die Drehmomente und Steifigkeiten des Galaxie
Antriebssystems die Werte traditioneller Hohlwellengetriebe gleichen
Außendurchmessers um Faktoren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel