Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Kompakt und gewichtssparend: Die FWT 3000 mit dem neuen 120-Meter-Stahlrohrturm eignet sich für küstennahe und windreiche Standorte

Kompakt und gewichtssparend: Die FWT 3000 mit dem neuen 120-Meter-Stahlrohrturm eignet sich für küstennahe und windreiche Standorte

Bild: FWT

Windenergie FWT 3000 jetzt mit fünf Nabenhöhen

21.09.2015

Das FWT-Angebot umfasst Anlagen von 85 bis 170 Meter Höhe - jeweills passend zu den Standortbedingungen.

Sponsored Content

Die Windenergieanlage FWT 3000 wird jetzt mit fünf Nabenhöhen von 90, 100, 120 (als Stahlrohrturm) sowie 140 und 170 Metern (als Beton-Stahl-Hybridturm) angeboten. Die Anlage lässt sich so auf unterschiedlichste Standortbedingungen anpassen.

Auch logistisch soll die FWT 3000 mit ihrer kompakten und gewichtssparenden Bauweise Vorteile bringen. „Unser Maschinenhaus wiegt nur etwa 105 Tonnen und ist damit um bis zu 40 Prozent leichter als vergleichbare Modelle“, erklärt Henning Zint, Geschäftsführer Sales and Marketing bei FWT. Möglich machen soll das der innovative Triebstrang Compact Drive Train und der Hybriddrive, eine Kombination aus zweistufigem Getriebe und einem mittelschnellen Synchrongenerator. Durch diese Neuerungen sollen sich die Errichtungszeiten auf der Baustelle auf wenige Tage verkürzen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel