Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Kommunikation für Netzbetreiber: Mit Wave kann die EWR Netz ihr Tetra-Netz auch ihren Partnern zugänglich machen. So können öffentliche Versorgungsunternehmen, Stadtverwaltungen und lokale Versorger in der Region über das Digitalfunknetz kommunizieren.

Bild: EWR Netz GmbH

Software-Lösung EWR Netz nutzt Wave-Technologie von Motorola Solutions

21.11.2015

Der größte Strom-, Gas- und Wasserversorger in der Region Rheinhessen erweitert sein 39 Standorte umfassendes Tetra-Netz mit Wave-Gruppenkommunikation. Sie wird erstmals bei einem deutschen Versorgungsunternehmen eingesetzt.

Sponsored Content

Der Netzbetreiber EWR Netz nutzt die Wave-TM-Gruppenkommunikation von Motorola Solutions. Diese Lösung ermöglicht es künftig internen und externen Nutzern mit Android- und iOS-Smartphones und Tablets auf das Tetra-Digitalfunknetz von EWR zuzugreifen. So können zum Beispiel Mitarbeiter in der Leitstelle oder im Büro mit ihren mobilen Endgeräten über die sicheren Tetra-Sprachkanäle kommunizieren. Ebenso können sie sich mit Mitarbeitern im Außendienst austauschen, selbst wenn diese Digitalfunkgeräte einsetzen.

„Wave ist eine leistungsstarke Lösung, mit der wir unseren Mitarbeitern eine einheitliche Push-to-Talk-Umgebung bieten. Dadurch kann jeder Anwender unsere sichere Kommunikationsinfrastruktur nutzen – selbst wenn er nicht über ein Digitalfunkgerät verfügt“, erklärt Johannes Krämer, Geschäftsführer der EWR Netz. „Durch diese Funktionen können wir unser bestehendes Tetra-Netz mit 39 Standorten systematisch ausbauen, um uns für künftige Anforderungen zu rüsten.“

Der größte Strom-, Gas- und Wasserversorger in der Region Rheinhessen setzt die Tetra-Infrastruktur von Motorola Solutions seit 2007 ein. Mit Wave kann die EWR Netz ihr hochverfügbares Tetra-Netz nun auch ihren Partnern zugänglich machen: So können öffentliche Versorgungsunternehmen, Stadtverwaltungen und lokale Versorger in der Region über das Digitalfunknetz kommunizieren. Für den Zugriff auf die Tetra-Infrastruktur müssen die Mitarbeiter die Anwendung Wave Mobile Communicator auf ihren Smartphones und Tablets installieren. Sie erhalten dann im Ernstfall oder bei einer Störung Zugriff auf vorher festgelegte Tetra-Kommunikationskanäle.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel