Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Ein Blick in die Halle der Energy-Abteilung der Hannover Messe. Von der Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Speicherung bis hin zu alternativen Mobilitätslösungen wird die gesamte Energiekette unter dem Leitmotiv Integrated Energy vom 25. bis 29. April auf dem Messegelände gezeigt.

Bild: Rainer Jensen

Integrated Energy Energiesystem der Zukunft in Hannover

11.04.2016

Das Energiesystem in Deutschland wird umgebaut, aus einem ehemals statischen zentralen System wird ein flexibles dezentrales System mit vielen Akteuren. Dabei wachsen im Zuge der Digitalisierung die Bereiche Strom, Wärme/Kälte, Mobilität und Produktion zu einem smarten Energiesystem zusammen.

Sponsored Content

Die Abteilung Energy auf der Hannover Messe bildet das neue, flexible und dezentrale System mit den technischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge ab und zeigt Systeme, Komponenten und Dienstleistungen für das vernetzte Energiesystem der Zukunft. Von der Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Speicherung bis hin zu alternativen Mobilitätslösungen wird die gesamte Energiekette unter dem Leitmotiv Integrated Energy vom 25. bis 29. April auf dem Messegelände Hannover gezeigt.

Das Herzstück der diesjährigen Energy ist die Integrated Energy Plaza. Dort wird ein interaktives Modell die Bausteine des Energiesystems der Zukunft greifbar machen. Die Besucher erleben so das Zusammenspiel der verschiedenen Techniken. Die Energy zeigt schon heute das, was morgen möglich sein wird. Denn: Der Umbau der bisherigen Systeme ist technisch machbar. Auf der Integrated Energy Plaza demonstrieren Unternehmen wie der Windenergieanlagenhersteller Enercon, der Kabelhersteller und Systemanbieter für Energieverteilung Prysmian und der Konzern Siemens ihre Produkte sowie Lösungen für eine integrierte Energiewelt. Dabei stellt ein vom zentralen Partner GP Joule bereitgestelltes Modell anschaulich dar, wie das System mit neuen dezentralen Speicherkonzepten funktionieren kann. Ein prominenter Unterstützer der Integrated Energy Plaza ist die Dena , das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Die Dena gestaltet das interaktive Bühnenprogramm. Weitere Partner der Integrated Energy Plaza sind die Verbänden VDE, VDMA Power Systems und ZVEI.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel