Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

                        
                        
                          Ludwig Karg, Leiter E-Energy Begleitforschung: „Umbau der Energieversorgung ist möglich.“


Ludwig Karg, Leiter E-Energy Begleitforschung: „Umbau der Energieversorgung ist möglich.“

News E-Energy: Verbrauch lässt sich um über 10 Prozent reduzieren

31.01.2013

Auf der Abschlusskonferenz „E-Energy - Smart Energy made in Germany“, wurden die Ergebnisse des gleichnamigen Förderprogramms vorgestellt. Im Rahmen des Programms waren in sechs ausgewählten Modellregionen IKT-Konzepte (Informations- und Kommunikationstechnologien) entwickelt und erprobt worden, die die Elektrizitätsversorgung von Erzeugung über Transport und Verteilung bis hin zum Verbrauch optimieren sollen.

Ergebnis der Modellprojekte: Der Energieverbrauch privater Haushalte lasse sich mit Hilfe intelligenter Energiesysteme und entsprechender Anreizmechanismen um bis zu 10 Prozent reduzieren. Bei Gewerbebetrieben seien sogar noch höhere Einsparungen möglich. Ziel des Programms von BMWiund BMUwar es, die Elektrizitätsversorgung durch IKT im Hinblick auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien zu optimieren.

Sponsored Content

Auf der Abschlusskonferenz „E-Energy - Smart Energy made in Germany“, wurden die Ergebnisse des gleichnamigen Förderprogramms vorgestellt. Im Rahmen des Programms waren in sechs ausgewählten Modellregionen IKT-Konzepte (Informations- und Kommunikationstechnologien) entwickelt und erprobt worden, die die Elektrizitätsversorgung von Erzeugung über Transport und Verteilung bis hin zum Verbrauch optimieren sollen.

Ergebnis der Modellprojekte: Der Energieverbrauch privater Haushalte lasse sich mit Hilfe intelligenter Energiesysteme und entsprechender Anreizmechanismen um bis zu 10 Prozent reduzieren. Bei Gewerbebetrieben seien sogar noch höhere Einsparungen möglich. Ziel des Programms von BMWiund BMUwar es, die Elektrizitätsversorgung durch IKT im Hinblick auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien zu optimieren.

Verwandte Artikel