Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Solarpark an der Autobahn: In Marktheidenfeld wurden zwei Flächen entlang der A3 mit Solarmodulen mit einer Gesamtleistung von 6,7 MWp bebaut.

Bild: IBC Solar

Photovoltaik Drei neue Kraftwerke in drei Monaten

20.09.2015

Solarparks in Nordbayern werden zum Teil als Bürgersolar-Projekte betrieben.

Sponsored Content

Drei Photovoltaik-Kraftwerke brachte IBC Solar für den Projektentwickler Main-Spessart-Solar innerhalb von nur drei Monaten ans Netz. Der Grund für die Eile: Alle Solarparks sollten frühestmöglich fertiggestellt werden, um noch den maximalen Einspeisetarif nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz zu erhalten. Die Renditen der Solarparks konnten damit optimiert werden.

Durch die Freiflächen-Solarparks wurden zwei Bauschutt-Deponien und zwei Autobahnrandstreifen im Bezirk Unterfranken einer neuen Bestimmung zugeführt. In Schöllkrippen und Mönchberg entstanden zwei Solarparks mit jeweils 1,4 MWp Leistung. In Marktheidenfeld wurden zwei Flächen entlang der A3 mit Solarmodulen mit einer Gesamtleistung von 6,7 MWp bebaut. Aufgrund des sonnigen Sommers 2015 konnten schon kurze Zeit nach dem Netzanschluss höhere Erträge als geplant generiert werden.
Die größte der drei Anlagen wird als Bürgersolarpark geführt. An ihr können sich die Einwohner von Marktheidenfeld und aus der näheren Umgebung exklusiv beteiligen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel