Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.



News Die Kamera für die Hand

Sponsored Content
02.04.2013

Eine Kombination aus Wärme- und Digitalbilder macht das visuelle IR-Thermometer VT02 von Element not implemented: <b>. Seine Bilder stellt es als reine Infrarot- oder Sichtbilder oder in verschiedenen Stufen (25, 50 oder 75Prozent) überblendet dar. Im Zentralpunkt wird ein Temperaturmesswert angezeigt. Eine Micro-SD-Karte speichert die Bilder, so muss man die Ergebnisse aus einzelnen oder mehrfachen Messungen nicht mehr separat notieren. Außerdem sind die Bilder ohne manuelles Fokussieren immer scharf. Durch den Einsatz eines ultradünnen, pyroelektrischen Sensors ist das Array dicht genug, um eine Infrarot-Wärmekarte zu erstellen. Importiert man die Aufnahmen in die integrierte Analyse- und Dokumentationssoftware SmartView, lassen sich professionelle Berichte erstellen, in denen die ermittelten Probleme und durchgeführten Reparaturen für andere aufgezeichnet werden.

Verwandte Artikel