Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Norwegen ist ein bedeutender Standort für die Öl- und Gasindustrie.

Norwegen ist ein bedeutender Standort für die Öl- und Gasindustrie.

Bild: Pixabay

Rating is currently not available.

Öl & Gas Bilfinger erhält Grossaufträge aus Norwegen

10.10.2016

Bilfinger hat von langjährigen Kunden aus dem norwegischen Öl- und Gasmarkt Aufträge im Wert von 270 Millionen Euro erhalten.

Sponsored Content

So wurden mit dem Öl- und Gaskonzern Statoil, dem größten Betreiber von Förderanlagen auf dem norwegischen Kontinentalsockel, Rahmenverträge verlängert. Sie haben über die Laufzeit von zwei Jahren ein Volumen von rund 110 Millionen Euro. Den Schwerpunkt der Leistungen, die Bilfinger in der Division Oil and Gas für Statoil erbringt, bilden die Gewerke Isolierung, Gerüstbau und Korrosionsschutz.

Die Vertragsverlängerungen betreffen Förderanlagen in den Öl- und Gasfeldern Oseberg, Snorre, Veslefrikk und Huldra. Darüber hinaus hat Bilfinger den Zuschlag für einen neuen Zehn-Jahres-Vertrag für das Flüssiggas-Terminal auf der Insel Melkoya vor Hammerfest erhalten. Bilfinger ist seit Inbetriebnahme des Terminals vor rund zehn Jahren in Hammerfest mit eigenen Werkstätten, Materiallagern und Büros präsent.

Mit einem weiteren Öl- und Gaskonzern hat Bilfinger einen neuen Vertrag für die Instandhaltung von Offshore-Anlagen abgeschlossen. Der Auftrag hat über die Laufzeit von fünf Jahren ein Volumen von rund 160 Mio Millionen Euro.

Verwandte Artikel