Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

News Basis für Echtzeit-Steuerungen

Sponsored Content
20.11.2014

Mit der RZ/T1-Gruppe liefert Renesas ab Januar eine neue Lösung für die Fertigungsautomatisierung mit integrierter Industrienetzwerk-Funktionalität. Die Produktgruppe ist für den Einsatz in industriellen Anwendungen ausgelegt, wie AC-Servoantriebe, Motion Controller, Umrichter-Steuerungen und allgemeine Industriegeräte. Sie soll hohe Arbeitsgeschwindigkeit, Reaktionsvermögen und hervorragende Echtzeit-Leistung in sich vereinigen.

Die RZ/T1-Gruppe basiert auf einem ARM Cortex-R4F-Core mit einer Taktfrequenz von bis zu 600 MHz. Eine Besonderheit stellt der eng verknüpfte Speicher dar (TCM – Tightly Coupled Memory), der direkt mit dem CPU-Kern verknüpft ist und damit einen Cache-Speicher überflüssig macht. So kann es bei Echtzeit-Tasks und kritischen Routinen keine Störungen durch Cache-Latenzen geben. Integriert ist die R-IN Engine, ein Hardware-Beschleuniger für Industrial-Ethernet-Kommunikation mit Multi-Protokoll-Funktionen. Viele der Peripheriefunktionen sind bereits aus den Produktfamilien RX und SH bekannt. Dies erleichtert Systemherstellern die Entwicklung skalierbarer Industrie-Steuerungssysteme mit mehreren Renesas-Architekturen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel