Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: WidasConcepts

Medizin-App Augenkrankheiten per Ferndiagnose erkennen

15.02.2016

Die medizinische Versorgung auf dem Gebiet der Augenheilkunde ist in Indien nicht weit verbreitet. Eine mobile Applikation soll das Problem lösen: Das IT-Consulting-Unternehmen WidasConcepts aus Wimsheim bei Stuttgart hat an seiner indischen Niederlassung in Bangalore gemeinsam mit dem indischen Gesundheitsdienstleiter Forus Health eine medizinische App entwickelt. Über ein Cloud-Framework verbindet diese Applikation Patienten und Ärzte über nationale Grenzen hinweg, damit Augenkrankheiten erkannt und behandelt werden können.

Indien ist derzeit nach China der bevölkerungsreichste Staat der Erde – dennoch ist der Anteil der verfügbaren Ärzte im Vergleich zur Bevölkerungsdichte gering. Vor allem auf dem Gebiet der Augenheilkunde wird aufgrund der niedrigen Zahl an Ophthalmologen die Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten nur unzureichend gewährleistet. WidasConcepts hat eine Cloud-basierte Applikation mit Echtzeit-Datenverarbeitung entwickelt, mit der Patienten in Krankenhäusern oder Arztpraxen ihre Augen scannen lassen können. Die App erfasst die Patientendaten anonym und stellt sie mittels des von WidasConcepts konzipierten Cloud-Frameworks Augen-Experten weltweit zur Verfügung. Damit werden räumliche Barrieren überbrückt – der zuständige Augenarzt kann hunderte Kilometer entfernt sein und trotzdem problemlos eine zuverlässige Diagnose stellen. Wenn Ergebnisse vorliegen, erhält der Patient eine Mitteilung über das Center, das die Augenscans durchgeführt hat. Dort erhält er anschließend auch eine Beratung, ob eine weitere Behandlung nötig ist und wie diese erfolgen kann.

Sponsored Content

Die medizinische Versorgung auf dem Gebiet der Augenheilkunde ist in Indien nicht weit verbreitet. Eine mobile Applikation soll das Problem lösen: Das IT-Consulting-Unternehmen WidasConcepts aus Wimsheim bei Stuttgart hat an seiner indischen Niederlassung in Bangalore gemeinsam mit dem indischen Gesundheitsdienstleiter Forus Health eine medizinische App entwickelt. Über ein Cloud-Framework verbindet diese Applikation Patienten und Ärzte über nationale Grenzen hinweg, damit Augenkrankheiten erkannt und behandelt werden können.

Indien ist derzeit nach China der bevölkerungsreichste Staat der Erde – dennoch ist der Anteil der verfügbaren Ärzte im Vergleich zur Bevölkerungsdichte gering. Vor allem auf dem Gebiet der Augenheilkunde wird aufgrund der niedrigen Zahl an Ophthalmologen die Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten nur unzureichend gewährleistet. WidasConcepts hat eine Cloud-basierte Applikation mit Echtzeit-Datenverarbeitung entwickelt, mit der Patienten in Krankenhäusern oder Arztpraxen ihre Augen scannen lassen können. Die App erfasst die Patientendaten anonym und stellt sie mittels des von WidasConcepts konzipierten Cloud-Frameworks Augen-Experten weltweit zur Verfügung. Damit werden räumliche Barrieren überbrückt – der zuständige Augenarzt kann hunderte Kilometer entfernt sein und trotzdem problemlos eine zuverlässige Diagnose stellen. Wenn Ergebnisse vorliegen, erhält der Patient eine Mitteilung über das Center, das die Augenscans durchgeführt hat. Dort erhält er anschließend auch eine Beratung, ob eine weitere Behandlung nötig ist und wie diese erfolgen kann.

Verwandte Artikel