Aktuelle Nachrichten aus der Industrie wöchentlich von der Redaktion für Sie kostenfrei zusammengestellt.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Ex-zertifizierte Kabeleinführungen von Icotek Achtung, Atex!

13.05.2016

Für Komponenten, die im explosionsgefährdeten Industriebereich eingesetzt werden, gilt in allen EU-Ländern die Atex-Richtlinie. Diese erfüllen die explosionsgeschützten Kabeleinführungssysteme von Icotek.

Sponsored Content

Seit Juli 2003 müssen alle Hersteller und Importeure der 27 Mitgliedsstaaten der EU sowie den 4 Mitgliedsstaaten der EFTA und der Türkei die Atex-Richtlinie einhalten. Entsprechend der Richtlinie 2014/34/EU hat Icotek viele Prrodukte seines Portfolios zertifizieren lassen, unter anderem zahlreiche Kabeleinführungssysteme für konfektionierte und nicht konfektionierte Leitungen aus selbstverlöschendem Material. Sie können für die Gerätegruppe II in der Kategorie 2 (Zone 1 Stoffgruppe G, Zone 21 Stoffgruppe D) und Kategorie 3 (Zone 2 Stoffgruppe G, Zone 22 Stoffgruppe D) eingesetzt werden.

Auch im Fall von Nachrüstungen erlauben die teilbaren Kabeleinführungssysteme für Leitungen und Stecker eine rasche und einfache Bestückung. Da das Ab- und Anlöten von Steckern entfällt, bleibt die Herstellergarantie der konfektionierten Leitungen erhalten. Leitungen bis zu 65  mm Durchmesser können eingeführt und mit IP65/Nema 4X abgedichtet werden. Die kompakte Bauform der Kabeldurchführungsplatten für Leitungen ohne Stecker ermöglicht eine besonders hohe Packungsdichte. Es können Leitungen bis 55 mm Durchmesser eingeführt und bis IP68 abgedichtet werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel