Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Um Energieeffizienz für Unternehmen lukrativer zu machen, läutet das Bundesminsiterium für Wirtschaft und Energie die nächste Runde des wettbewerblichen Förderprogramms ein.

Bild: Pixabay

Förderung für Effizienzmaßnahmen

Strom sparen gegen Prämie vom Staat

11.07.2017

Das wettbewerbliche Förderprogramm „Step up!“ unterstützt Effizienzmaßnahmen in energieintensiven Trocknungs- und Reinigungsprozessen.

Sponsored Content

10 bis 15 Prozent der jährlichen Energiekosten in der deutschen Industrie entfallen auf Trocknungs- und Reinigungsverfahren. Die gute Nachricht: Durch geeignete Effizienzmaßnahmen können Unternehmen bis zu 50 Prozent Energie - und damit auch Kosten - sparen. Zudem winken dem erfolgreichsten Stromsparer Förderungen vom Staat in Höhe von bis zu 30 Prozent.

Nicht nur die nackte Energieffizienz ist gefragt

Das wettbewerbliche Förderprogramm „STEP up!“ – STromEffizienzPotentiale nutzen!“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie nimmt daher in der vierten Ausschreibungsrunde mit der geschlossenen Ausschreibung die „Umsetzung von Effizienzmaßnahmen in Trocknungs- und Reinigungsprozessen“ in den Fokus.

Dabei werden erstmals bei STEP up! zusätzlich zu reinen Stromeffizienzprojekten auch investive Projekte gefördert, bei denen ebenfalls wärmeseitig Effizienzverbesserungen anderer Energieträger erzielt werden.

Offene Ausschreibung zur Stromeffizienz

Neben der themenspezifischen geschlossenen Ausschreibung wird es auch eine offene Ausschreibung geben. Diese ist auf reine Stromeffizienzprojekte beschränkt und steht aber allen Branchen und Technologien offen.

Grundsätzlich funktioniert STEP up! wie ein klassisches Förderprogramm, es wird jedoch ergänzt um eine wettbewerbliche Komponente: Die Förderentscheidung orientiert sich am Verhältnis der beantragten Förderung zur erwarteten Stromeinsparung.

Wann es los geht

Die vierte Ausschreibungsrunde läuft vom 1. September bis zum 30. November 2017. In dieser Zeit können Unternehmen Projektanträge einreichen und eine Förderung von bis zu 30 Prozent erhalten.

Verwandte Artikel