Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Das neue Hydriertechnikum erlaubt es, industrielle Hydrierprozesse realistisch nachzubilden.

Das neue Hydriertechnikum erlaubt es, industrielle Hydrierprozesse realistisch nachzubilden.

Bild: Ekato

Forschungzentrum eröffnet Ekato: Zwei Millionen für neues Hydriertechnikum

19.05.2017

Ekato hat am Hauptsitz in Schöpfheim ein neues Hydriertechnikum eröffnet: Das Ekato Hydrogenation Test Center. Die Errichtung nahm ein Jahr Zeit und zwei Millionen Euro Investitionsvolumen in Anspruch.

Sponsored Content

Kernstück des neuen Ekato Hydrogenation Test Centers ist ein aus Alloy C22 gefertigter Hydrierreaktor mit 60 Litern Füllvolumen, der bei bis zu 100 bar und 250 °C betrieben werden kann.

Skalierbare Nachbildung industrieller Hydrierprozesse

Das flexible Konzept der Hydrieranlage erlaubt die realitätsnahe Nachbildung eines industriellen Hydrierprozesses im Pilotmaßstab vom Katalysatorhandling, über die eigentliche Hydrierreaktion bis hin zur Katalysatorabtrennung. Weitere Hydrierreaktoren mit Nutzvolumina von 3 Litern ergänzen die Versuchsmöglichkeiten und dienen dem Ziel, auch mit kleinen Produktmengen skalierbare Produkt- und Prozessparameter zu ermitteln. So dient für Ekato das neue Hydrogenaition Center als Bindeglied zwischen Engineering, Forschung & Entwicklung sowie vertrieb.

„Die Anforderungen unserer Kunden haben sich in den letzten Jahren sehr verändert. Wenn man heute einen Auftrag gewinnen will, dann schafft man das nur durch ein überzeugendes Gesamtkonzept“ sagte Herr Werner Himmelsbach, Leiter des Bereichs Forschung & Entwicklung bei der Ekato Rühr- und Mischtechnik. „Konkrete und verbindliche Aussagen zu Kosten, Produktivität und Produktqualität sind entscheidende Erfolgsfaktoren. Dazu müssen wir die oft nur im Labormaßstab untersuchten Hydrierverfahren unserer Kunden unter realen Bedingungen im Pilotmaßstab testen und dann sicher auf den Produktionsmaßstab übertragen.“

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel