Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Die LED-Notlichtleuchten der Reihe 6009/1 in der EXLUX-Familie von R. STAHL sind äußerst robust ausgeführt und für den weltweiten Einsatz geeignet.

Bild: R. Stahl Schaltgeräte

LED-Technologie Allwettertaugliche Notlichtleuchten

18.04.2017

Von R. Stahl gibt es eigens für LED-Technologie entwickelte staub- und gasexplosionsgeschützte Notlichtleuchten der Reihe 6009/1.

Sponsored Content

Der jüngste Vertreter der Exlux-Familie komplettiert das LED-Leuchten-Produktportfolio. Die Notlichtleuchten kommen typischerweise in Offshore-Anwendungen und auf Schiffen zum Einsatz – aber ebenso in anderen Anwendungen, bei denen der Fokus auf einzelversorgte Sicherheitsleuchten liegt. Sie erreichen laut Hersteller den Schutzgrad IP66/67 und sind schlagfest gemäß IK10. Und auch die Eignung für Umgebungstemperaturen von -30 bis +60 Grad Celsius sowie wirksame Maßnahmen gegen Korrosion sorgen für universelle Einsatzmöglichkeiten – vom Reinraum in der Pharma- oder Chemieanlage bis zum sehr rauen Umfeld in der Öl- und Gasindustrie. Alle exponierten Teile bestehen aus unempfindlichem Kunststoff oder seewasserfestem Edelstahl. Die Zertifizierungen gemäß ATEX und IECEx werden durch zusätzliche Länderzulassungen für die wichtigsten Märkte ergänzt.

Geeignet für den weltweiten Einsatz

Um den weltweiten Einsatz und die Lagerhaltung zu vereinfachen, sind zudem Eingangsspannungen im Weitbereich von 110 bis 240 V in 50- oder 60-Hz-Stromnetzen möglich. Die Leuchten sind intern für eine einfache Durchverdrahtung vorbereitet. Gespeist aus einer Einzelbatterie gewährleistet jede EXLUX 6009/1 bis zu drei Stunden lang eine nach EN 60598-2-22 und EN 61347-2-7 normenkonforme Notlichtfunktion. Leuchten in der kürzeren von zwei Ausführungen bieten mit 28 W Leistung einen Lichtstrom von 2440 lm. Die längeren Varianten mit 52 Watt erreichen 4980 lm. 30 beziehungsweise 21 Prozent davon sorgen auch im Notbetrieb für ausreichend gute Sichtverhältnisse.

Durch einfach zu wechselnde Batterieeinheiten und die Montage aller austauschbaren Teile auf dem schnell erreichbaren Reflektorblech wollen sich Pflichtwartungen besonders zügig mit nur geringem Aufwand durchführen lassen. Die LED-Technologie sorgt außerdem für erheblich längere Lebenszyklen und niedrigere Betriebskosten im Vergleich zu Leuchtstofflampen, so dass sich die Produkte schnell amortisieren – so verspricht es zumindest der Hersteller.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel