Aktuelle Nachrichten zur Prozesstechnik 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Da bereits mehrere Mitarbeiter Elektrofahrzeuge besitzen und damit ihren täglichen Arbeitsweg zurücklegen, ist eine Säule für sie und eine weitere für Gäste von Multivac vorgesehen.

Bild: Multivac

Elektromobilität Multivac setzt auf E-Mobility

22.09.2016

Multivac hat in Kooperation mit den Lechwerken (LEW) zwei Ladesäulen für Elektroautos in Wolfertschwenden in Betrieb genommen.

Sponsored Content

Mit der Inbetriebnahme der beiden Ladesäulen will das Unternehmen Umweltbewusstsein zum Ausdruck bringen und sich für Nachhaltigkeit engagieren.

Die Ladesäulen verfügen über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von jeweils bis zu 22 Kilowatt. So können Elektroautos bis zu sechs Mal schneller geladen werden als an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose. Da bereits mehrere Mitarbeiter Elektrofahrzeuge besitzen und damit ihren täglichen Arbeitsweg zurücklegen, ist eine Säule für sie und eine weitere für Gäste von Multivac vorgesehen.

Die Ladesäulen wurden offiziell durch die Vertreter von Multivac Valeska Haux, Hauptbereichsleiterin Corporate Marketing, und Alexander Hauschke, Bereichsleiter Corporate Services, sowie den Repräsentanten der Lechwerke Claus Schmid (Vertrieb Großkunden), Andreas Schug (Referent für E-Mobility) und Markus Schropp (Leiter Netzführung Memmingen, Bad Grönenbach) in Betrieb genommen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel