Aktuelle Nachrichten zur Energietechnik. Vernetzt. 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Das Kraftwerk Nr. 4 ist das größte seiner Art in der Mongolei.

Bild: Yokogawa

Turbinenregelsystem Heizwärme für Ulaanbaatar

11.04.2016

Mongolische Winter können sehr kalt werden. Das Wärmekraftwerk Nr. 4 in der Haupstadt Ulaanbaatar deckt mit schlauer Technik den Bedarf an Heizwärme der Stadt ab.

Sponsored Content

Yokogawa, ein Hersteller von Systemen für die automatische Produktion, erhält den Auftrag zur Lieferung eines Turbinenregelsystems für das Wärmekraftwerk Nr. 4, das größte Wärmekraftwerk der Mongolei. Mit dem Turbinenregelsystem soll die Effizienz der Betriebsabläufe in dem Kraftwerk gesteigert werden. Das Wärmekraftwerk befindet sich in der mongolischen Hauptstadt Ulaanbaatar, verfügt über eine Gesamtkapazität von 703Megawatt ( MW) und liefert etwa 70 Prozent des Strombedarfs des zentralen Energieversorgungsnetzes der Mongolei. Das Kraftwerk liefert 1373 Gigakalorien pro Stunde (12 000 t/h) an Warmwasser für das Fernwärmesystem in Ulaanbaatar und deckt rund 65 Prozent des Heizwärmebedarfs der Stadt ab. Da die Temperaturen in dieser Region im Winter bis auf minus 40  Grad Celsius fallen, ist dieses Kraftwerk für die Bewohner der Hauptstadt von lebensnotwendiger Bedeutung.

Dieses Projekt, das über ein japanisches ODA-Darlehen der Japan International Cooperation Agency (JICA) finanziert wird, soll die Effizienz der Stromerzeugung steigern und eine stabile Versorgung mit Strom und Warmwasser durch diese Anlage sicherstellen. Bei sechs Turbinen der Anlage sollen die veralteten mechanischen Drehzahlregler durch elektronische Regler ersetzt und die Steuerungssysteme und -instrumente ausgetauscht werden. Neben der Lieferung des integrierten Produktions- und Prozessleitsystems Centum VP wird Yokogawa auch Feldgeräte wie Druckmessumformer/Differenzdruck-Messumformer der DPharp EJA-Produktreihe, die Flüssigkeitsanalysegeräte FLXA21/FLXA202, Regelventile und Sicherheitsventile bereitstellen.

Bildergalerie

  • Überwachung in einer Leitstelle: Mit Lieferung von Steuerungslösungen für den Energiesektor möchte Yokogawa seine Aktivitäten in der Mongolei weiter ausbauen.

    Bild: Yokogawa

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel