Aktuelle Nachrichten zur Energietechnik. Vernetzt. 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Solarsimulator im Photovoltaik-Labor von UL.

Bild: Peter Grosslaub

UL auf der Intersolar Compliance verbessern, Risiko reduzieren

07.04.2017

UL zeigt auf der diesjährigen Intersolar Europe Ansätze, wie Unternehmen Compliance-Risiken in allen Bereichen der globalen Energiewertschöpfungskette reduzieren können.

Sponsored Content

Auf dem Messestand von UL ((Underwriters Laboratories) auf der Intersolar gewinnen Besucher einen Eindruck davon, wie die Test-, Prüf-, Beratungs- und Zertifizierungsservices von UL die Erfüllung der Normenkonformität verbessern und Compliance-Risiken in allen Bereichen der globalen Energiewertschöpfungskette reduzieren helfen.

Während der begleitenden Konferenz am 31. Mai 2017 wird Tim Zgonena, Principal Engineer bei UL, über „Grid Stabilization during Abnormal Operation instead of Disconnection according to UL 1741 SA, CA Rule 21” sprechen. Am 30. Mai 2017 hält Ibrahim Jilani, Global Business Development bei UL, einen Vortrag über die „Wiederverwendung der Automotive-Batterien gemäß UL1974.”

Neue Standards für PV-Module

Im Speziellen informiert UL auf der Messe über die Sicherheitsanforderungen des neuen IEC 61730 Standards für PV-Module – sowie über die erweiterte Wechselrichterprüfung gemäß UL 1741 SA als Ergänzung zur California Rule 21 und zu anderen Source Requirement Documents (SRDs).
Darüber hinaus können sich Besucher darüber informieren, welche Voraussetzungen sie erfüllen müssen, um eine Systemzertifizierung nach UL 9540 Norm für die Integration von PV-Projekten in Energiespeichersysteme zu erlangen – inklusive einer nach UL 1973 zertifizierten stationären Batterieeinheit, die in Verbindung mit einem nach UL 1741 zertifizierten Wechselrichter eingesetzt wird.

UL und AWS Truepower bündeln Expertise

Mit der Übernahme von AWS Truepower hat UL sein Portfolio im Bereich der erneuerbaren Energien im vergangenen Jahr erweitert. AWS Truepower erbringt seit über 30 Jahren unabhängige Ingenieur-, Energie- und Beratungsleistungen und bietet Lösungen für den gesamten Lebenszyklus von Projekten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien an.

Die Synergien aus den Tätigkeiten der beiden Unternehmen tragen dazu bei, Akteure der Solarindustrie in allen Phasen des Projektentwicklungszyklus besser unterstützen zu können. Dies erstreckt sich von Machbarkeitsstudien über die Bauvorphase und die Projektfinanzierung bis hin zum gesamten Projektablauf. Begleitend dazu bietet UL Beratungsdienstleistungen an, die die zunehmende Integration von Projekten aus dem Bereich der erneuerbaren Energien in elektrische Netzsysteme im Blick haben.

UL auf der Intersolar vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 in München: Halle A2, Stand 570

Bildergalerie

  • Im kalifornischen San Jose unterhält UL ein großes Photovoltaic Technology Center.

    Bild: UL

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel