Die Top-Themen der Elektronikbranche – 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Das Kinoerlebnis will Samsung mithilfe des Cinema Screens revolutionieren.

Bild: Pavel Losevsky

Erstes HDR-LED-Display für die Filmbranche Samsung verbannt den Projektor aus dem Kino

11.04.2017

Das Kino der Zukunft ist vollständig digitalisiert und hat einen riesigen LED-Display anstatt einer Leinwand - zumindest, wenn es nach Samsung geht. Dazu präsentiert der Konzern den weltweit ersten Display fürs Kino.

Sponsored Content

Vor zehn Jahren hat die Kino-Industrie von analogen auf digitale Projektoren umgestellt. Nun folgt der nächste Digitalisierungsschritt im Showbiz: Hochauflösende LED-Installationen statt analoger Kinoleinwände. Mit seinem neuen Cinema Screen will Samsung die Grundlage zur vollständigen Digitalisierung von Kinosälen schaffen.

Cinema Screen: Rieisg, skalierbar und gestochen scharf

Der Samsung Cinema Screen besteht aus vielen einzelnen Cabinets. Durch diesen modularen Aufbau lässt sich der Display auf nahezu jede Größe skalieren. Bei der ersten Vorführung auf der Cinema Con spielte der Display Blockbuster in 4K-Auflösung auf einer Fläche von 10,24 x 5,4 Meter - das entspricht einer Bildschirmdiagonale von 455 Zoll.

Durch das rahmenlose Design liefert der Screen ein nahtloses Gesamtbild. Mithilfe von LED-Technologie erreicht der Cinema Screen einen bis zu zehnmal höheren Helligkeitswert als Standard-Kinoprojektoren (500 cd/m² vs. 48 cd/m²). HDR-Technik verstärkt die Kontraste, damit sowohl helle als auch dunkle Szenen satt erscheinen und kein Detail untergeht.

Beim Kalibrieren wird die Grauskala der Geräte für eine homogene Farbgebung und klare Kontraste abgestimmt. So liefern die Cabinets ein einheitliches Bild über die gesamte Darstellungsfläche hinweg.

Bildergalerie

  • Auf einer riesigen Fläche gibt der Cinema Screen Filme in 4K-Auflösung wieder.

    Bild: Samsung

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel