Die Top-Themen der Elektronikbranche – 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.

Bild: Vialight

Wetterunabhängiger Datenaustausch Laser überträgt Daten über den Wolken

30.03.2017

Eine neue Datenübertragungstechnik macht die Kommunikation in luftigen Höhen unabhängig vom Wetter. Satelliten, Drohnen und Wetterballons kommunizieren in Zukunft per Laser.

Sponsored Content

Zur Ergänzung der heutigen Infrastruktur sollen Informationen von bestimmten Flugobjekten wie Satelliten oder Stratosphärengleiten an die Bodenstation gesendet werden. Die dazugehörige Kommunikationstechnik hat der Münchner Start-up Vialight Communications entwickelt. Dabei wird eine stabile Laserverbindung zwischen den verschiedenen Kommunikationsanlagen hergestellt, sodass die Datenübertragung nicht durch das Wetter beeinflusst wird.

Die Lasertechnik, die für den Datenaustausch verwendet wird, wäre nicht weiter schädlich. Ballons und Stratosphärengleiter können - bedingt durch die Erdkrümmung - untereinander Daten nur über eine Entfernung von 200 bis 300 Kilometern austauschen. Mit Hilfe von Satelliten können größere Distanzen bis etwa zu 5000 Kilometer überwunden werden. Stabile Lasertechnik soll so den Datenverkehr unterstützen und Internetanbindungen an entlegenen Ecken der Erde ermöglichen.

Verwandte Artikel