Aktuelle Nachrichten aus der Fertigungsautomation 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
Auf der Hannover Messe präsentiert Molex gemeinsam mit MB Connect Line moderne Verbindungstechnik für die Industrie 4.0.

Auf der Hannover Messe präsentiert Molex gemeinsam mit MB Connect Line moderne Verbindungstechnik für die Industrie 4.0.

Bild: Pixabay

Molex und MB Connect Line auf der Hannover Messe Gut verbunden in der Industrie 4.0

12.04.2017

Als Teil der Plattform für die industrielle Automation stellt Molex auf der Hannover Messe neue Verbindungslösungen vor, mit denen Anwender die Herausforderungen der Industrie 4.0 meistern können.

Sponsored Content

Gemeinsam mit MB Connect Line präsentiert Molex auf der Messe neue Möglichkeiten für den Fernzugriff. Konnektivität und Datentransparenz werden immer wichtigere Faktoren. Deshalb wollen Molex und MB Connect Line einen sicheren und zuverlässigen Cloud-basierten Kommunikationskanal einführen, der einen Fernzugriff und Fernüberwachung ermöglicht.

Verfügbarkeit durch Vernetzung

Ziel von Industrie 4.0 ist die Verbesserung der Effizienz, Erhöhung der Flexibilität und Beschleunigung der Entwicklungszyklen durch Integration intelligenter Geräte und das Internet der Dinge (IoT). Ein Beispiel hierfür ist die Maximierung der Systemverfügbarkeit durch Fernüberwachung des Maschinenzustands und zustandsbasierte Wartung. Dies ermöglicht es Maschinen- und Systembauern, ihren Kunden einen Mehrwert anzubieten und traditionelle Geschäftsmodelle durch Servitization-Konzepte zu ergänzen.

Industrie 4.0-Konnektivität in Live-Demo

An einer laufenden Maschine zeigt Molex an seinem Stand eine komplette Lösung, die unterschiedliche industrielle Verbindungslösungen integriert und verbindet. Dazu gehören aktive und passive I/O-Lösungen, robuste Steckverbinder aus der Brad-Baureihe sowie Flamar-Kabel für die industrielle Automation, mit Technologien für den Fernzugriff und Kommunikationsprotokollen wie IO-Link, Ethernet/IP und Profinet.

Darüber hinaus können Anwender auch die patentgeschützte Push–to-Lock-Technologie des Brad-Ultra-Lock-Verbindungssystems kennen lernen und selber erfahren, wie dieses System die Performance und Zuverlässigkeit gegenüber traditionellen Steckverbindern mit Gewinde verbessert.

Molex und MB Connect Line auf der Hannover Messe vom 24. bis 28. April 2017 in Hannover: Halle 9, Stand F26

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel