Aktuelle Nachrichten aus der Fertigungsautomation 2x wöchentlich kostenfrei in Ihrem Postfach.
Sie haben sich bereits unter der angegebenen E-Mail Adresse registriert.
Bei der Registrierung ist ein Fehler aufgetreten.
Sie müssen die AGBs bestätigen.
Registrierung erfolgreich.
cyborg hand show direction

cyborg hand show direction

Bild: iStock, Tomasz Kaczmarczyk

Motek Messevorschau Deutlich mehr als Robotik

03.10.2016

Als Fachmesse für Produktions- und Montage-Automatisierung geht die 35. Motek vom 10. bis 13. Oktober 2016 in Stuttgart mit über 900 Ausstellern an den Start.

Sponsored Content

Die Motek hat sich in der Produktions- und Montageautomatisierung, Zuführtechnik und dem Materialfluss, der Rationalisierung durch Handhabungstechnik und dem Industrial Handling als internationale Fachmesse längst etabliert. Die komplette Bandbreite der Automation wird auf der Branchenplattform präsentiert. Fachbesucher, meist Konstrukteure und Anwender, können sich deshalb über bereichsübergreifende Lösungsansätze informieren; von der Detaillösung bis hin zur schlüsselfertigen Systemlösung.

Von den über 900 Ausstellern zeigen rund 150 Hersteller von Robotern, Montageanlagen, Sondermaschinen und roboterintegrierten Systemlösungen ihr robotergestütztes Produktportfolio mit Anwendungs-Möglichkeiten. Durch die hohe Ausstellungsbandbreite ist Industrie 4.0 ebenfalls ein zentrales Thema der Motek. Neben den Produktions- und Automatisierungs-Strukturen für stückzahlflexible Variantenmontage bildet die Messe auch die Kommunikationslösungen ab.

Zur Informationsbeschaffung dient auch das Aussteller-Forum der Messe. Hier werden Themen wie Montageanlagen, Software, Dienstleistungen und Komponenten für Sondermaschinenbau angesprochen. Parallel zur Motek findet auch die 10. Bondexpo, die Fachmesse für Klebtechnologie, statt.

Verwandte Artikel