Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Auf der internationalen Fachmesse für Energie- und Speichertechnik, die vom 10. bis 12. Oktober in Stuttgart stattfindet, präsentieren sich über 60 Aussteller. Bild: iStock; alengo
Messevorschau Battery + Storage

0 Bewertungen

Vielseitige Batteriespeichersysteme

Text: Anna Gampenrieder, Energy 2.0
Jedes Jahr findet die Battery + Storage als Teil der World of Energy Solutions statt. Auf ihr werden stationäre und mobile Batteriespeicherlösungen, in konkreter Anwendung, beleuchtet.

Auf der internationalen Fachmesse für Energie- und Speichertechnik, die vom 10. bis 12. Oktober in Stuttgart stattfindet, präsentieren sich über 60 Aussteller. Diese stellen ihre Dienstleistungen und Produkte für nahezu alle relevanten Bereiche der Batteriespeicher-Branche, von Rohstoffen bis hin zu fertigen Bauteilen, vor. Das Angebotsspektrum umfasst hierbei Qualitätsverbesserungen, Sicherheit, Systemintegration, Digitalisierung, Vernetzung und weitere themenspezifische Bereiche.

Battery + Storage 2016 im Blick

Wann: Vom 10. bis 12. Oktober

Wo: Messe Stuttgart, Messepiazza, 70629 Stuttgart

Preise: Dauerkarte: VVK: 25,00€, vor Ort: 30,00€ Ermäßigte Dauerkarte: VVK: 15,00€, vor Ort: 20,00€

Öffnungszeiten: 9:00 bis 17:00 Uhr

International in jeder Hinsicht

Die Welt hält Einzug in Stuttgart, denn auch diesem Jahr werden Fachbesucher aus über 30 Ländern anreisen um die Battery + Storage zu besuchen. Meist sind diese in der Industrie, Forschung und Politik tätig. Beispielsweise für Batterie- und Komponentenhersteller, Hersteller von Energiespeichersystemen, Maschinenbaufirmen, die Auto- und Energieindustrie und viele andere, die mit der Batteriespeicher-Branche eng zusammenarbeiten.

Vielversprechend klingen auch die dazugehörigen Konferenzen unter dem Motto: „Let's motivate the market! – Intelligente Systemlösungen für vernetzte Anwender“. Dort können sich die Besucher noch eingehender mit der Thematik beschäftigen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben