Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Gute Aussichten: 2030 könnte Solarwärme mehr als 10 % des Wärmebedarfs (bis 100°C) der deutschen Industrie decken (blau: forcierte Expansion, orange: globaler Wandel).
Panorama

0 Bewertungen

Solare Prozesswärme: Förderung erfolgreich

Seit einem Jahr bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle(Bafa) eine Förderung aus dem Marktanreizprogramm (MAP) für solare Prozesswärme-Anlagen. Damit wurden bisher rund 50 Anlagen in gewerblichen und industriellen Fertigungsprozessen realisiert. Das BAFA übernimmt bis zu 50% der Investitionskosten in gewerblich genutzte Solarthermie-Anlagen mit einer Bruttokollektorfläche von bis zu 1000m 2.

Das Potenzial für solare Prozesswärme ist laut Bundesverband Solarwirtschaft(BSW-Solar) groß: Etwa zwei Drittel der industriell genutzten Energie sind für die Bereitstellung von Wärme nötig - größtenteils in vergleichsweise niedrigen Temperaturbereichen, die Solarthermie gut bedienen kann. In einer Studie, die der BSW vergangenes Jahr herausgegeben hat, bescheinigte der Verband der solaren Prozesswärme gute Wachstumsaussichten bis 2030.

MAP-Förderung:goo.gl/tmzHWj; Studie (Kurzfassung):goo.gl/Ss2Uxq

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben