Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Panorama

0 Bewertungen

Potenziale thermischer Speicher

In deutschen Haushalten können mehr als 6,5 Millionen verfügbare Speicher (Speicherheizungen, Warmwasserspeicher) genutzt werden, um Strom aus Erneuerbaren zu speichern. Das hat eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik (IBP) ergeben. Das IBP ermittelte für verschiedene Speicherheizungen und Warmwasserspeicher ein theoretisches Speicherpotenzial von rund 31 TWh und eine verfügbare Leistung von rund 38 GW
im Jahr 2050. Im Jahr 2020 stünden demnach bereits 21 TWh Speicherpotenzial und eine Leistung von rund 28 GW zur Verfügung. Dies entspricht 70 Kohlekraftwerken der 400-MW-Klasse. Die so gespeicherte Energie kann bei Bedarf in Form von Raumwärme und Warmwasser genutzt werden. „Damit diese Vorteile und Potenziale genutzt werden können, müssen die thermischen Speicher flexibel ansteuerbar sein“, sagt Karlheinz Reitze, Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Elektro-Hauswärmetechnik.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben