Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Reformgaserzeugung: Um den Motor mit „Reformgas“ zu betreiben, ist ein spezielles System zu entwickeln.
Panorama

0 Bewertungen

Mehr Energie aus weniger Erdgas gewinnen

Die Marktchancen und die Umweltbilanz von kleinen und mittleren BHKW mit Gasmotoren zu verbessern sind die Ziele eines Entwicklungsprojekts des OWI Oel-Waerme-Institutsund ECC Automotive.

Der mit etwa 35Prozent vergleichsweise geringe elektrische Wirkungsgrad von BHKW-Motoren mit einer elektrischen Leistung von bis zu 50kW soll durch den Einsatz eines Reformierungsprozesses auf über 40 Prozent steigen. So könnte mit weniger Erdgas die gleiche Menge an elektrischer Energie erzeugt und die CO 2-Emissionen verringert werden.

Damit wären dezentrale, kleine und mittlere BHKW etwa so effizient wie BHKW mit Großgasmotoren ab 100 kW el. Dabei soll die Abwärme des Motors für die Umwandlung von Erdgas in ein wasserstoffreiches Gas genutzt werden. Hierfür wird das Verfahren der Dampfreformierung eingesetzt. Somit steigt der Energiegehalt des Gases um zirka 20 Prozent, was den elektrischen Wirkungsgrad der Gesamtanlage erhöht. Zudem wird der Motor hinsichtlich der Wärmeverluste so optimiert, dass möglichst viel Energie für die Reformierung zur Verfügung steht.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben