Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Quelle: Fraunhofer ISE
Panorama

0 Bewertungen

Erneuerbare im Kosten-Vergleich

In der Studie „Stromgestehungskosten von erneuerbaren Energien“ hat das

<b>Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme</b>

(ISE) die tatsächlichen Kosten für erneuerbare Energien veröffentlicht. Fazit: Die Höhe der Stromgestehungskosten von erneuerbaren Technologien hängt maßgeblich von Parametern wie den Anschaffungsinvestitionen für Bau und Installation der Anlagen ab. Hinzu kommen Bedingungen wie das Strahlungs- und Windangebot, die Betriebskosten, die Lebensdauer der Anlage und die Finanzierungsbedingungen. „Ein wesentliches Ergebnis ist, dass die Stromgestehungskosten bei der Photovoltaik nicht nur in Regionen mit sehr hoher Sonneneinstrahlung, sondern auch in Deutschland unterhalb des Endkundenstrompreises liegen“, erläutert Prof. Dr. Eicke R. Weber, Leiter des ISE. So belaufen sich an deutschen Standorten die Stromgestehungskosten von PV-Kleinanlagen auf 14 bis 20 Cent/kWh. Für PV-Freiflächenanlagen in Süddeutschland zwischen 13 und 14 Cent/kWh.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben