Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Panorama

0 Bewertungen

Desertec-Zwist: Verschlafen wir einen Zukunftsmarkt?

Die Desertec Foundationund das Industriekonsortium Diigehen seit Ende Juni getrennte Wege, da sich nach Ansicht der Foundation aufgrund verschiedenen Interessen der Dii-Gesellschafter, die das Projekt zu ihren Vorteilen verändern wollen, innerhalb der Dii kurzfristige Lobbyinteressen der Energiekonzerne durchgesetzt haben.

Nun nahm das Präsidiums der Deutschen Gesellschaft Club of Romedazu Stellung, die maßgeblich an der Entwicklung des Desertec-Konzepts beteiligt war. „Deutschland droht aus kurzfristigem Lobbyinteresse heraus einmal mehr eine Zukunftsentwicklung zu verschlafen“, warnt Frithjof Finkbeiner, Vize-Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome. Deutschland zahle Jahr für Jahr viele Milliarden Euro für Ölimporte. Manche der Export-Länder wollen dieses Geld laut Finkbeiner in nationale Desertec-Projekte investieren, um den Energiehunger der westlichen Welt mit erneuerbarem Wüstenstrom zu stillen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben