Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Großauftrag für Windturbinen

0 Bewertungen

Siemens liefert Windfarm für Oklahoma

Für das Windprojekt des Unternehmens Apex Clean Energy übernimmt Siemens Lieferung, Installation und Wartung von 64 Onshore-Windturbinen.

Mehr als 50.000 US-amerikanische Haushalte können durch das 147-MW-Windkraftwerk mit sauberem Strom versorgt werden. Voraussichtlich Ende 2016 erfolgt die Inbetriebnahme. Neben dem Aufbau der Windräder ist Siemens für den Service der Windkraftanlagen zuständig.

Es ist jedoch nicht eines ihrer ersten Projekte in Oklahoma, bereits das dritte Mal wurde ein derartiger Onshore-Windauftrag vergeben, so wurden bereits im vergangenen Jahr Windturbinen für die Projekte Grand Wind und Kay Wind installiert. Die Gesamtleistung der drei Windkraftwerke wird nach der Fertigstellung von Grand Plains knapp 600 Megawatt betragen, was ausreicht um rund 200.000 durchschnittliche Haushalte in den USA mit elektrischer Energie zu versorgen.

Einfach konstruiert

Das Grand Plais Wind Projekt besteht aus 64 Windturbinen des Typs SWT-2.3-108, der Rotordurchmesser beträgt jeweils 108 Meter und die Nabenhöhe 80 Meter. Die Rotorblätter werden abhängig von den jeweiligen Wetterbedingungen ausgewählt. Durch die zuverlässigen Komponenten dieser Produktplattform werden ein zuverlässiger Betrieb sowie geringe Betriebskosten gewährleistet. Produziert werden die Maschinenhäuser und Naben für das Grant Plains Projekt im Siemens-Werk in Hutchinson, Kansas. Die Rotorblätter hingegen werden in der Rotorblattfabrik in Fort Madison gefertigt. In den Vereinigten Staaten gibt es bereits knapp 6.000 Windturbinen von Siemens, welche täglich genügend Strom für mehr als 4,2 Millionen US-Haushalte erzeugen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben