Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Das erste Windrad steht: In Wales entsteht derzeit der Windpark „Pen y Cymoedd“. Bild: Vattenfall
Investition

0 Bewertungen

Wachstumsstrategie für Wind

Vattenfall will seine installierte Wind-Leistung bis 2020 verdoppeln. In Wales baut der Konzern derzeit einen neuen Windpark mit 76 Anlagen.

Im Süden von Wales unweit von Cardiff errichtet Vattenfall seinen bislang größten Onshore-Windpark „Pen y Cymoedd“ mit einer installierten Leistung von 228 Megawatt (MW). Die erste von insgesamt 76 Windenergieanlagen des Parks steht. Alle 76 Windenergieanlagen des Herstellers Siemens sollen bis Ende 2016 / Anfang 2017 in Betrieb gehen. Das Investitionsvolumen für Pen y Comoedd beläuft sich auf 400 Millionen Pfund (500 Millionen Euro). Im Dauerbetrieb soll der Windpark eine jährliche Strommenge erzeugen, die dem Bedarf von rund 140 000 britischen Haushalten entspricht. Durch den Betrieb von Pen y Comoedd können so jährlich 200 000 Tonnen CO2-Emissionen vermieden werden.

„Pen y Comoedd ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Wachstumsstrategie, künftig pro Jahr zwischen 400 und 600 Megawatt neue Windleistung zu errichten“, sagt Gunnar Groebler, Chef des Geschäftsbereichs Wind bei Vattenfall. Das Unternehmen betreibt heute in seinen Märkten Windparks mit einer gesamten installierten Leistung von mehr als 2000 MW. Bis 2020 will Vattenfall seine installierte Wind-Leistung auf 4000 MW verdoppeln. Hierfür investiert der Konzern rund 5,5 Milliarden Euro in den Ausbau der Windenergie.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben