Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Im Geschäft mit Photovoltaik-Anlagen sowie bei Speichern werden Eon und IBC Solar künftig Partner sein. Bild: Eon
Partnerschaft

0 Bewertungen

Eon und IBC Solar kooperieren

Mit ihrer Zusammenarbeit wollen die beiden Unternehmen das Photovoltaik- und Stromspeicher-Geschäft künftig weiter ausbauen.

Der Energieversorger Eon und das Photovoltaik-Systemhaus IBC Solar wollen ihre Stärken bündeln und künftig eng zusammenarbeiten. Ziel ist, das Geschäft mit Photovoltaik-Anlagen und Stromspeichern in Deutschland weiter auszubauen. Das Versorgungsunternehmen konzentriert sich dabei vor allem auf die Kommunikation und Betreuung der Kunden. „Unser Solargeschäft ist in den vergangenen Jahren immer stärker gewachsen und wird auch dieses Jahr weiter wachsen. Dank der Kooperation können wir die steigende Nachfrage weiterhin bedienen", sagt Heinz Rosenbaum, Geschäftsführer der Eon Energie Deutschland. Der Konzern versorgt in Deutschland rund sechs Millionen Kunden mit Energie. Darüber hinaus hat er im Jahr 2015 eine vierstellige Zahl von Photovoltaik-Projekten von Solarparks bis hin zu Eigenheim-Anlagen geplant und installiert.

IBC Solar bringt sein Know-how bei der Beschaffung, Qualitätssicherung und Lieferung der Solarkomponenten ein. Das Unternehmen bietet neben eigenen Produktlinien auch Dienstleistungen für Energieversorger an, die die Photovoltaik als Geschäftsfeld entwickeln wollen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben