Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Schutz bei Gewitter: Dehn zeigt auf der Husum Wind, wie sich komplette Windenergieanlagen ebenso wie Einzelkomponenten vor Blitz und Überspannung schützen lassen. Bild: Clint Spencer/Dehn
Schutz für Windenergieanlagen

0 Bewertungen

Blitzschutz für Windkraftanlagen und Einzelkomponenten

Dehn präsentiert auf der Husum Wind einen koordinierten Blitzstrom-Ableiter, ein Störlichtbogenschutzsystem und informiert über Blitzschutzkonzepte.

Leistungsfähige Blitzstrom- und Überspannungsableiter, professionelle Service- und Prüfleistungen sowie umfassende Blitzschutz- und Erdungskonzepte für den Schutz von kompletten Windenergieanlagen (WEA) und Einzelkomponenten - das sind die Schwerpunkte des Messeauftritts von Dehn auf der Husum Wind. Außerdem präsentiert das Unternehmen Produktneuheiten wie etwa den koordinierten Blitzstrom-Ableiter Dehnbloc Maxi 1 CI 440/760 mit integrierter Vorsicherung für Nennspannungen bis 400/690 V AC. Dieser soll bis zu 60 Prozent weniger Platz im Schaltschrank benötigen als eine herkömmliche Lösung. Der Blitzstrom-Ableiter kann zum Schutz der Niederspannungsseite des Transformators einer WEA oder zum Schutz der Frequenzumrichter eingesetzt werden. Desweiteren zeigt das Unternehmen das aktive Störlichtbogenschutzsystem Dehnshort, das Gefährdungen durch Störlichtbögen für Personen und Anlagen signifikant reduziert soll. Das System besteht aus einer Störlichtbogenerfassungs- und einer Kurzschließereinheit.

Darüber hinaus informiert Dehn über zahlreiche Dienstleistungen. Diese beinhalten beispielsweise die Erstellung von Blitzschutzkonzepten für komplette Windenergieanlagen, Betriebsgebäude und Offshore Plattformen sowie das Erstellen von Erdungskonzepten für Beton- und Hybridtürme. Außerdem bietet das Unternehmen im hauseigenen Prüf- und Testzentrum Blitzstromprüfungen für Systemkomponenten bis 400 kA – beispielsweise an Rotorblättern. Mit diesem Leistungsangebot lassen sich Windenergieanlagen und Komponenten vor direkten und indirekten Auswirkungen der Blitzeinschläge sowie anderen transienten Überspannungen schützen. (ckli)

Halle 5, Stand A03

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben