Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
In Nevada, nahe des Tahoe-Reno Industrial Center, errichtet Tesla die größte Produktionsstätte für Energiespeicher der Welt. Obwohl erst 14 Prozent der Anlage fertig gestellt sind, wurde sie am 29. Juni feierlich eröffnet. Bild: Tesla
Produktion von Energiespeichern

0 Bewertungen

Tesla baut grösste Fabrik der Welt

Text: Regina Levenshtein, Energy 2.0
Die Akkuzellen und Stromspeicher für E-Cars will Tesla künftig selbst produzieren und errichtet dazu inmitten der Nevada-Wüste die Gigafactory - die größte Fertigungsstätte der Welt.

Zwei Milliarden US-Dollar soll alleine der E-Car-Hersteller Tesla in das Mammutprojekt investiert haben - ein Joint Venture gemeinsam mit Panasonic. Bei Fertigstellung soll die Grundfläche der zweistöckigen Gigafactory 540.000 Quadratmeter betragen, was sie nach Fertigstellung zum größten Gebäude der Welt macht. Zur offiziellen Eröffnung der Gigafactory am 29. Juni waren 14 Prozent fertig, doch wird die Fabrik bereits bezogen, um bereits jetzt die Produktion aufzunehmen und Ausfälle zu vermeiden.

Pro Jahr sollen in der Gigafactory bis 2020 Rundzellen mit 35 GWh Gesamtleistung gebaut werden. Die Kapazität der Zellfertigung veranschlagt das Unternehmen gar auf 150 GWh. Die Massenproduktion von Energiespeichern soll die Elektro-Fahrzeuge, in denen sie zum Einsatz kommen, für die Allgemeinheit erschwinglich machen - so die Vision von Tesla-Chef Elon Musk. So soll die Produktion der E-Cars bis 2018 verzehnfacht werden: 500.000 statt 50.000 Elektrofahrzeuge. Ihren Energiehunger zu befriedigen ist eines der Ziele der Gigafactory. Tesla erhielt bereits 400.000 Vorbestellungen für das Mittelklasse-E-Car, das für März 2017 angekündigt worden ist.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben