Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Stefan Kapferer, derzeit stellvertretender Generalsekretär der OECD in Paris, wurde einstimmig zum neuen BDEW-Vorsitzenden gewählt. Bild: BDEW/Schuering
Personalie

0 Bewertungen

Neuer Mann beim BDEW

Stefan Kapferer wird als Nachfolger von Hildegard Müller den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft ab 1. Mai dieses Jahres führen.

Personalwechsel beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW): Stefan Kapferer wurde vom Vorstand einstimmig zum Vorsitzenden der Hauptgeschäftsführung berufen. Der Diplom-Verwaltungswissenschaftler soll den Vorsitz beim Branchenverband zum 1. Mai 2016 übernehmen. Seine Vorgängerin Hildegard Müller wird zum 1. Mai dieses Jahres in den RWE-Konzern wechseln und im Zuge der anstehenden Umstrukturierungen eine Vorstandsfunktion in einer Konzerngesellschaft übernehmen. Den Vorsitz der BDEW-Hauptgeschäftsführung hatte Müller im Oktober 2008 übernommen.

Kapferer ist derzeit stellvertretender Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris. Zuvor war er von 2009 bis 2011 beamteter Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, wo er die politische und organisatorische Gesamtverantwortung trug. Im Juni 2011 wechselte Kapferer ins Bundeswirtschaftsministerium. Hier verantwortete er als Staatssekretär des damaligen Vizekanzlers unter anderem die Gesetzgebungskoordination mit dem Bundeskanzleramt. Zudem vertrat er das Ministerium auf europäischer Ebene unter anderem im EU-Energieministerrat.

Nach dem Regierungswechsel Ende 2013 blieb Kapferer Staatssekretär unter Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, bevor er im Oktober 2014 zur OECD nach Paris wechselte.„Wir freuen uns, dass wir mit Stefan Kapferer eine energiepolitisch außerordentlich erfahrene Persönlichkeit gewinnen konnten. Herr Kapferer genießt hohe Anerkennung in Politik und Wirtschaft. Seine Führungsqualitäten, seine exzellenten Fachkenntnisse sowie seine Fähigkeit zum Ausgleich zwischen verschiedenen Interessengruppen sind allgemein anerkannt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Stefan Kapferer“, sagte BDEW-Präsident Johannes Kempmann heute in Berlin.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben