Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Strombegrenzer: Diese Technologie eröffnet neue Möglichkeiten der Konzipierung von Verteilnetzen, zum Beispiel durch die Kupplung von Sammelschienen zur Erhöhung der Zuverlässigkeit der Stromversorgung oder zur Reduzierung der Investitionskosten. Bild: Nexans
Energieverteilung

0 Bewertungen

Supraleitende Strombegrenzer für Birmingham

Die Strombegrenzer von Nexans sollen das Netz von Birmingham zukunftssicher für den wachsenden Energiebedarf der Stadt machen.

Western Power Distribution hat zwei supraleitende Strombegrenzer (SSB) in das Stromnetz von Birmingham integriert, die von Nexans entwickelt und hergestellt wurden. Die beiden SSB mit einer Nennspannung von zwölf Kilovolt (kV) sind das dritte derartige Projekt von Nexans in Großbritannien. Der erste der beiden SSB wurde von Nexans Ende 2015 für die Umspannstation Chester Street geliefert, der zweite für die Umspannstation Bourneville. Beide SSB sind nun permanenter Bestandteil des Netzes. Diese Technologie eröffnet neue Möglichkeiten der Konzipierung von Verteilnetzen, zum Beispiel durch die Kupplung von Sammelschienen zur Erhöhung der Zuverlässigkeit der Stromversorgung oder zur Reduzierung der Investitionskosten.

Die von Nexans gelieferten SSB sind Teil des FlexDGrid-Projekts, das die Kapazität bestehender Verteilnetze in Birmingham im Hinblick auf Strom aus erneuerbaren Energien erhöhen soll. Das Projekt im Wert von 17 Millionen Pfund wird das Netz der Stadt weiterentwickeln und dazu beitragen, sowohl Stromausfälle als auch Kohlenstoffemissionen zu reduzieren. SSB sind bereits an mehreren Stellen in Europa im Einsatz. Seit 2005 hat Nexans diese Technologie an fünf anderen Standorten in Großbritannien und Deutschland installiert. So ist zum Beispiel der SSB, der im Rahmen des AmpaCity-Projekts im März 2014 in Essen installiert wurde, nach wie vor erfolgreich in Betrieb.

Ziel von Nexans ist, mit der SSB-Entwicklung innovative und zuvrlässige Lösungen für zukunftsfähige Netze anzubieten. Supraleitende Strombegrenzer bieten Schutz vor Kurzschlussströmen, einer immer größer werdenden Problematik für Stromnetze. Zudem kann mit den SSB die Größe oder Anzahl neuer Umspannwerke reduziert werden. Die Technologie macht sich die physikalischen Eigenschaften des verwendeten supraleitenden Keramikmaterials zunutze. Im Betriebszustand verhält sich das Material als nahezu perfekter elektrischer Leiter ohne ohmschen Widerstand, der Netzbetrieb wird also nicht beeinträchtigt, da sich der SSB „unsichtbar“ für das Netz verhält. Im Kurzschlussfall verhält sich der Supraleiter als ohmscher Widerstand, der den Kurzschlussstrom innerhalb weniger Millisekunden begrenzt.

Die Teams der Nexans-Gruppe sind in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Energietransport und -verteilung (an Land und unter Wasser), Energieressourcen (Erdöl und Erdgas, Bergbau und erneuerbare Energien), Transport (Straße, Schiene, Luft, See) und Bauwesen (Gewerbegebäude, Wohngebäude und Rechenzentren). Western Power Distribution ist der Verteilnetzbetreiber für Midlands, Südwestengland und Südwales und ist verantwortlich, 7,8 Millionen Kunden in Großbritannien mit Elektrizität zu versorgen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben