Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Smart-Meter-Labor: Aus dem Entwicklungsstadium wächst Smart Metering bald heraus, nun ist es Zeit, den Rollout vorzubereiten. Bild: Deutsche Telekom
Smart-Meter-Rollout

0 Bewertungen

Sorglospaket für Messstellenbetreiber

Zwei Partner bieten Gateway-Administration aus der Cloud

Die Deutsche Telekom geht der Digitalisierung der Energienetze mit großen Schritten entgegen: Nun hat der Konzern angekündigt, die Software-Lösungen von Robotron für Smart-Meter-Gateway-Administratoren einsetzen. Sie sollen die Basis für eine Cloud-basierte Lösung für Smart-Meter-Gateway-Administratoren bilden. Damit können sich Energieversorger auf den vom Bundesministerium für Wirtschaft vorgesehenen Rollout von intelligenten Messsystemen im Jahr 2017 vorbereiten.

Die IT-Lösungen von Robotron wandeln die Gateway-Administrations-Services der Telekom in modulare Dienstleistungspakete um. Dabei werden Sensordaten mit Hilfe eines zertifizierten Gateways entsprechend der BSI-Sicherheitsvorgaben in die Rechenzentren der Messstellenbetreiber übertragen. Die Ausgabe und Verwaltung der digitalen Zertifikate ist ebenso Teil der Lösung wie ein Gesamtpaket für alle Leistungen. Zusätzliche Services wie die Administration nach TR 03109, Montageleistungen für Stromzähler, Hardware-Logistik in der Rollout-Phase, Mobilfunk-Kommunikation sowie Wartung und Instandhaltung in der Betriebsphase ergänzen das Gesamtpaket.

Messstellenbetreiber partizipieren an den Skaleneffekten durch das Preismodell der Telekom für die Gateway-Administrations-Services: Mit festen monatlichen Preisen wird es ihnen ermöglicht, auf Basis kalkulierbarer Kosten die Wirtschaftlichkeit sehr viel schneller zu erreichen.

Entscheidend ist die Vermeidung eines hohen Fixkostenblocks auf Seiten der Messstellenbetreiber, da die hohen Sicherheitsanforderungen ab 2016 den Aufbau einer entsprechenden IT-Infrastruktur mit hohen Investitionen erfordern. Diesen Aufwänden stehen im Vorfeld des Rollouts und in der Phase des Anlaufs bis 2020 nur sehr geringe Einnahmen gegenüber.

Robotron wird die Integration in die energiewirtschaftlichen Prozesse der Kunden vornehmen. Die Deutsche Telekom betreibt die Gateway-Administrations-Lösung.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben