Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Staffelstab-Übergabe bei der Jubiläumsfeier in England: Tony Hoyle (neuer Managing Director Wago UK), Sven Hohorst (Geschäftsführender Gesellschafter), Gordon Smith (Managing Director im Ruhestand Wago UK), Jürgen Schäfer (Geschäftsleitung Vertrieb)(v.l.n.r.). Bild: Wago
Verbindungs- und Automatisierungstechnik

0 Bewertungen

Wago feiert Jubiläen in England und Ungarn

Mit den Feierlichkeiten beider Landesgesellschaften haben sich auch deren Managing Directors in den Ruhestand verabschiedet.

Die Wago Kontakttechnik hat in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen gefeiert: zum einen die Gründung von Wago England vor 25 Jahren und zum anderen das zehnjährige Bestehen von Wago Ungarn. Die englische Landesgesellschaft startete 1990 in Rugby unter der Leitung von Gordon Smith mit elf Mitarbeitern. Mittlerweile beschäftigt sie einen Stab von 80 Angestellten, die zu den Jubiläums-Feierlichkeiten mit Kunden und Mitgliedern des deutschen Headquarters geladen waren. Während der Veranstaltung übergab Gordon Smith symbolisch den Staffelstab an Tony Hoyle, der die Landesgesellschaft als neuer Managing Director seit Beginn des Jahres leitet.

Auch in Ungarn konnte das Familienunternehmen mit Stammsitz in Minden/Westfalen auf eine erfolgreiche Entwicklung zum zehnjährigen Jubiläum zurückblicken. Steigende Umsatz- und Mitarbeiterzahlen sind laut Wago zu großen Teilen István Szilágyi zu verdanken, der das Unternehmen seit seinem Bestehen in Ungarn führte. Zum Jubiläum verabschiedete sich auch dieser in den Ruhestand und Róbert Fodor wurde als sein Nachfolger vorgestellt.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben