Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Energietisch sanierter Bahnhof: Überschüssiger Solarstrom wird in 24 Batteriemodulen gespeichert. Ein Energiemanagement-System managt die angeschlossenen Verbraucher. Bild: Solare Datensysteme
24 Stunden Solarstrom

0 Bewertungen

Plus-Energie-Bahnhof

Batteriespeicher-System versorgt Bahnhof bei Nacht mit Solarstrom.

Der erste Plus-Energie-Bahnhof Deutschlands ist am Sonntag den 26. Juli 2015 in Uffing am Staffelsee eingeweiht worden. Der „Blaue Bahnhof“ ist Sitz der Kinder- und Jugendstiftung Plant-for-the-Planet und produziert mehr Energie, als die Nutzer verbrauchen. Das energetisch sanierte Gebäude speichert den überschüssigen Sonnenstrom der 17,75-kWp-Photovoltaikanlage in einem Batteriespeichersystem mit 24 Modulen und einer Kapazität von 11 kWh. Somit wird das 137 Jahre alte Gebäude auch nachts mit Sonnenenergie versorgt. Elektro-Autos und E-Bikes sollen demnächst über eine öffentliche Ladestation kostenlos geladen werden können.

Varta Storage hat das Projekt Stiftung mit einem Engion Family-Energiespeicher im Keller des Gebäudes unterstützt. Die Firma Solare Datensysteme stellte zudem das Energie-Management-System Solar-Log 1200 zur Verfügung, das den Energieertrag der Anlage überwacht, die Stromversorgung der angeschlossenen Verbraucher managt und wichtige Daten und Werte des Batteriespeichers visualisiert. Die gesammelten Daten werden auf einem Bildschirm in der Wartehalle übersichtlich dargestellt.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben