Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Solaranlage in Miegersbach: Phoenix Solar will in Oklahoma bis Ende 2016 eine Serie von 19 Photovoltaik-Kraftwerken fertigstellen. Bild: Phoenix Solar AG
Photovoltaik

0 Bewertungen

Phoenix Solar baut Serie von Kraftwerken in Oklahoma

Das Projektvorhaben ist mit einer Nennleistung von zusammen 26,6 Megawatt Peak eines der umfangreichsten im US-Bundesstaat Oklahoma.

Die Phoenix Solar in Kalifornien, eine Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG, hat einen Großauftrag gewonnen: Sie soll eine Serie von 19 Photovoltaik-Kraftwerken mit einer Nennleistung von zusammen 26,6 MWp (Megawatt Peak) errichten. Auftraggeber ist die Western Farmers Electric Cooperative (WFEC), mit Sitz bei Oklahoma City. Fast alle dieser Solarparks entstehen im US-Staat Oklahoma, die Leistung der einzelnen Anlagen reicht bis zu fünf MWp.

Phoenix Solar erbringt alle Planungs- und Beschaffungsleistungen und verantwortet das Management des Baus der Kraftwerksserie. Mit der Planung einiger kleinerer Teilanlagen wurde nach Angaben des Unternehmens bereits begonnen, alle Systeme sollen bis Ende 2016 fertiggestellt sein.

Brian Hobbs, Vice President Legal and Corporate Services der Western Farmers Electric Cooperative, sagte: „Es ist unser Ziel, unsere 22 Verbunds-Stadtwerke verlässlich und preiswert mit Energie zu versorgen und dabei zunehmend besonderen Wert auf den wirtschaftlichen Einsatz erneuerbarer Energien zu legen.“ Hobbs zufolge ist WFEC davon überzeugt, der Schlüssel zu dauerhaft günstiger Stromerzeugung liege im geeigneten Ressourcenmix: „Daher setzen wir Wind, Wasser, Sonne, Kohle und Erdgas ein. Nur Vielseitigkeit führt langfristig zu Verlässlichkeit und Erschwinglichkeit."

Tim P. Ryan, Vorstandschef der Phoenix Solar, ergänzte: „Mit der Beauftragung der Anlagen startet Western Farmers eines der größten solaren Bauvorhaben im Staat Oklahoma, unterstützt so den Wechsel ihrer Mitglieder hin zu erneuerbarer Energie und schafft ihnen zusätzlichen Nutzen. Kooperativen wie Western Farmers entdecken jetzt überall in den USA die Vorteile der Solarkraft und aus diesem neuen und engagierten Kundenkreis erwarten wir auch für uns weitere Geschäftsimpulse."

Die Phoenix Solar mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international tätiges Photovoltaik-Systemhaus. Der Konzern entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist in kleinerem Umfang Fachgroßhändler für Solarstrom-Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Mit Tochtergesellschaften auf drei Kontinenten konnte das Unternehmen seit seiner Gründung Solarmodule mit einer Leistung von weit über 1,2 Gigawatt absetzen.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben