Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Thomas Walter leitet künftig alleine die Thüga Erneuerbare Energien. Bild: Thüga
Geschäftsführung

0 Bewertungen

Personalwechsel bei der Thüga

Thomas Walther wird alleiniger Geschäftsführer der Thüga Erneuerbare Energien. Michael Riechel wechselt in den Aufsichtsrat.

Die Thüga Erneuerbare Energien (THEE) hat Thomas Walther als alleinigen Geschäftsführer bestellt. Bisher leitete Walther zusammen mit Michael Riechel das Unternehmen. Riechel ist seit 1. November Vorsitzender des Vorstands der Thüga Aktiengesellschaft sowie der Geschäftsführung der Thüga Holding. Die offizielle Begründung der Thüga: Durch die vielfältigen Verpflichtungen, denen Riechel in seiner neuen Position als Vorsitzender des Vorstands nachkommen müsse, könne er die Geschäftsführung der THEE nicht mehr im gebotenen Maße wahrnehmen und habe daher sein Amt niedergelegt. Riechel wechselt in den Aufsichtsrat der THEE.

„In dem knappen Jahr, in dem Thomas Walther bei THEE mitverantwortlich an Bord ist, hat er entscheidende Dinge vorangebracht – unter anderem die stärkere Orientierung hin zur eigenen Projektentwicklung. Wir sind davon überzeugt, dass er das Unternehmen erfolgreich weiter entwickeln wird", sagt Stephan Lommetz, Aufsichtsratschef der THEE. Die THEE wolle den eingeschlagenen unternehmerischen Weg mit eigener Projektentwicklung, effizienter Betriebsführung und dem Erwerb von fertig entwickelten Windparks weiter forcieren.

Die Thüga Erneuerbare Energien ist ein Gemeinschaftsunternehmen aus mehreren Gesellschaften der Thüga-Gruppe. Das Unternehmen investiert in Projekte zur regenerativen Energieerzeugung mit Fokus auf Deutschland. Ziel des Unternehmens ist die Bündelung von Know-how und Kapital, um so in den kommenden Jahren die eigene Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen auszubauen. Alle Unternehmen sind als Minderheitsgesellschafter an der Thüga Erneuerbare Energien beteiligt.

In der Thüga-Gruppe sind 100 kommunale Energie- und Wasserversorgungsunternehmen gebündelt, für die Gruppe arbeiten insgesamt 17.700 Mitarbeiter. Diese versorgen vier Millionen Kunden mit Strom, 2,1 Millionen Kunden mit Erdgas und 0,9 Millionen Kunden mit Trinkwasser. Der Umsatz der Thüga-Gruppe lag 2014 bei 21,6 Milliarden Euro. Sie ist nach eigenen Angaben deutschlandweit das größte kommunale Netzwerk lokaler und regionaler Energieversorger.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben