Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Solarwechselrichter PVS980: Mit 1500 Volt eignet er sich für den Kraftwerksbereich. Bild: ABB
Wechselrichter

0 Bewertungen

Netzdigitalisierung im Fokus

Das Solarangebot von ABB bietet energietechnische Lösungen für Gewerbe und Stromerzeuger. Die neuen Wechselrichter legen den Fokus auf gute Kommunikations- und Steuerungsmöglichkeiten für Betreiber.

Der Energiefluss zwischen allen Netzakteuren erfordert eine schnelle, präzise und zuverlässige Übertragung der Energiedaten. So können die Stromversorgung sichergestellt und die Kosten für einen Netzausfall minimiert werden. Auf der Intersolar Europe zeigt ABB vom 22. bis 24. Juni für diese Energiedigitalisierung neue, smarte Wechselrichter mit verbesserten Kommunikations-und Steuerungsfunktionen.

Bei allen neuen, smarten Wechselrichtern liegt der Fokus darauf, dem Betreiber gute Kommunikations-und Steuerungsmöglichkeiten zu bieten und hochwertige Daten zu generieren, die von den Kunden für eine umfassende Interaktion und maximale Produktionsleistung genutzt werden können. „Da die Entwicklung von der zentralen zur dezentralen Stromerzeugung verläuft, speist eine ständig wachsende Anzahl von Solaranlagen Strom in das Netz ein und wirkt sich zunehmend auf den konventionellen Energiemix aus“, sagt Leonardo Botti, Global Head of Marketing PG Solar bei ABB. Bald schon würden es Netzbetreiber nicht mehr als praktikabel erachten, ein Ungleichgewicht im Netz durch Herunterfahren oder Abschalten von Solaranlagen auszugleichen, sondern sie benötigten neue Möglichkeiten für eine präzise Netzbalance. Durch die Bereitstellung hochwertiger Betriebsdaten ermöglichen die neuen Wechselrichter sowohl den Netzbetreibern als auch den Eigentümern privater Solaranlagen auf das Netz einzuwirken.

Der PVS980 ist ein wartungsfreundlicher Wechselrichter mit 1500 Volt für den Kraftwerksbereich, der nun mit neuen Komplettpaketen für den Mittelspannungsbereich lieferbar ist. Mit seinem autarken Kühlsystem ist er ein robuster Wechselrichter mit einer Leistung bis zwei Megawatt. Er ist in rauen Betriebsumgebungen einsetzbar und mit 1500-V-DC-Stringüberwachungskästen ausgestattet.

Der String-Wechselrichter TRIO-50.0 ist der leistungsstärkste im ABB-Portfolio. Der dreiphasige, transformatorlose Wechselrichter, verbindet die Leistung eines Zentralwechselrichters mit der Flexibilität und der Montagefreundlichkeit eines String-Wechselrichters. Er ist dadurch tauglich für große gewerbliche Anlagen und kleine Kraftwerke. Das neue, aktualisierte SunSpec-konforme Kommunikationsprotokoll ermöglicht eine serienmäßige Kompatibilität mit der Netzinfrastruktur und anderen Systemkomponenten.

Der REACT-Speicher-Wechselrichter verfügt über ein modulares Batteriesystem, mit dem Solarenergie für die spätere Verwendung gespeichert werden kann. Stromkosten lassen sich laut ABB dadurch sparen.

Halle 2, Stand B2.310

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben