Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Smappee Pro: Angekündigt als multifunktionale Lösung zur Energiekontrolle für Büros, Einzelhändler, Schulen, Behörden oder auch Betriebe. Bild: Smappee
Energiemanagement

0 Bewertungen

Kleinbetriebe: Strom in Echtzeit messen und steuern

Einen Energiemonitor für KMU bringt nun der bisher für seine Smart-Home-Lösung bekannte Anbieter.

Smappee, ein belgischer Anbieter für Energiemanagement-Lösungen, kündigt den Launch von Smappee Pro an, einem Energiemonitor für klein- und mittelständische Unternehmen. Damit können Unternehmen nach Herstellerangaben in Echtzeit sehen, wie viel Energie sie verbrauchen und können die elektronischen Geräte im Büro über ein mobiles Endgerät fernsteuern – unabhängig vom individuellen Stromversorger.

Mit Hilfe von Algorithmen zur Aufschlüsselung des Energieniveaus soll Smappee Pro den Verbrauch bis hin zur Geräteebene erkennen – was allerdings nach Informationen von Energy 2.0 auch in der Smart-Home-Variante bislang nicht völlig zuverlässig und eindeutig gelingt.

Für Unternehmen mit mehreren Standorten zeichnet Smappee Pro außerdem die Energieverbräuche der einzelnen Büros auf und vergleicht sie miteinander.

Smappee-Pro-Features

Das Web-Portal und die mobile App (für Android und iOS) zeigen Echtzeit-Informationen zum Energieverbrauch und zu den -Kosten im Büro oder den verschiedenen Standorten, etwa wie viel Strom die Klimaanlage verbraucht und welche Kosten dafür zu einem bestimmten Zeitpunkt anfallen.

Mit Hilfe der Echtzeit-Informationen erhalten Anwender auch die Möglichkeit Stromfresser zu identifizieren oder die Produktion der Solaranlage zu überwachen. Anwender können einzelne elektronische Geräte im Unternehmen von unterwegs aus über eine App auf Handy oder Tablet steuern.

Mit Hilfe der Smart-Logic-Funktionen von Smappee Pro lassen sich Zeitschaltpläne einrichten oder individuelle Befehle automatisieren. Zum Beispiel können Geräte miteinander gekoppelt werden oder Smappee steuert Geräte so, dass sie sich mit Sonnenaufgang ein- und mit Sonnenuntergang wieder ausschalten.

Hardware und Kommunikation

Der Pro-Monitor besitzt neun Eingänge für Stromklemmen, die den Energieverbrauch des Unternehmens messen. Sogenannte Comfort Plugs, die zwischen Steckdose und elektronischem Gerät gesteckt werden, ermöglichen Automatisierungsfunktionen.

Die Stromklemmen werden an die passenden Kabel im Sicherungskasten angeschlossen. Die Kommunikation mit der Smappee-Cloud erfolgt über Ethernet sowie optional über Wi-Fi oder 4G/3G/GPRS über USB-Dongle.

Das Produkt soll ab Juli 2015 über Energiedienstleister sowie Energieberater erhältlich sein. Der Preis sei abhängig von der Anzahl der eingesetzten Einheiten. (kk)

Bildergalerie

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben