Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Testzentrum für Hybride-Systeme: Schwerpunkt des neuen rund fünf Megawatt großen Testzentrums sind Simulation und Analyse verschiedener Betriebsstrategien in hybriden Energieversorgungssystemen. Bild: SMA
Energieversorgung

0 Bewertungen

Hybrid-Netze unter Beobachtung

Neues Testzentrum für hybride Energiesysteme in Betrieb

SMA Solar Technology hat an seinem Hauptsitz in Niestetal ein Testzentrum für hybride Energieversorgungssysteme errichtet. Schwerpunkt des rund fünf Megawatt großen Testzentrums sind Simulation und Analyse verschiedener Betriebsstrategien in hybriden Energieversorgungssystemen.

Darüber hinaus wird im Testzentrum auch das Verhalten unterschiedlicher Komponenten wie beispielsweise Solar- und Batterie-Wechselrichter innerhalb eines hybriden Energiesystems analysiert und optimiert. So wurde dort etwa die Konfiguration und Arbeitsweise des derzeit weltgrößten Photovoltaik-Diesel-Hybrid-Kraftwerks Cobija in Bolivien getestet.

Vollständige PV-Diesel-Hybridsysteme umfassen neben Dieselgeneratoren auch regenerative Einspeisung sowie einen Batteriespeicher, um nahezu alle Systemdienstleistungen rund um die Oberbegriffe Frequenz- und Spannungsstabilität im Insel- oder im Verbundnetz abdecken zu können.

Im Testzentrum von SMA wird das Verhalten der Systemkomponenten bei Unter- oder Überfrequenz, ausgelöst etwa durch Lastsprünge, der Ausgleich von Spannungsanhebungen/-absenkungen sowie die autarke – vom öffentlichen Netz abgekoppelte – Versorgung unterschiedlicher Verbraucher untersucht.

Im Testzentrum lässt sich die Systemauslegung auf die individuellen Bedürfnisse der Betreiber hin anpassen und die Verhältnisse vor Ort (wie Lastflüsse, Kabellängen oder Generatorleistung) detailliert nachbilden. Potenzielle Fehler wie beispielsweise regelungstechnische Instabilitäten können frühzeitig, und geeignete Maßnahmen umgesetzt werden.

Das SMA Testzentrum ist für die Nachbildung klassischer hybrider Inselstromversorgungen, beispielsweise für Ansiedlungen mit bis zu etwa 20.000 Einwohnern in netzfernen Regionen oder Hotelressorts, ebenso geeignet wie für die Simulation umfassender, hybrider Netze zur Versorgung großer industrieller Nutzer und gewerblicher Verbraucher.

Der parallele Betrieb von Solarstrom- und Dieselgeneratoren bei hohem Solarstromanteil wird durch den Einsatz der SMA Fuel Save Solution auch unter Nutzung modernster Speichertechnologien gesteuert. Dabei werden Erfahrungswerte über das Systemverhalten in verschiedenen Betriebszuständen gesammelt und geeignete Parametersätze für den SMA Fuel Save Controller ermittelt.

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben