Melden Sie sich kostenfrei an, um Artikel vollständig zu lesen...
News und Promotion-Beiträge sind ohne Registrierung kostenfrei zu lesen
Login

Passwort vergessen?
Registrieren
   

Passwort ist zu kurz (mind. 8 Zeichen).
Rahmenbedingungen und Auswirkungen für Antriebssysteme: Die neue Broschüre zur Ökodesign-Richtlinie EN 50598 Bild: Danfoss
Ökodesign-Richtlinie

0 Bewertungen

Gratis-Broschüre: EN 50598 aus Sicht der Antriebstechnik

Hintergrund und Detailinfos zu Anforderungen an Motoren, Umrichter, deren Kombination sowie zur Bestimmung der Effizienzklasse solcher Kombinationen.

Danfoss präsentiert eine Broschüre, die Grundlagen und Hintergründe des neuen Standard EN 50598 beschreibt. Die Informationsschrift gibt zudem Erläuterungen zu Auswirkungen und zur Umsetzung.

Ziel der Ökodesign-Richtlinie insgesamt ist, die Auswirkungen aller energieverbrauchsrelevanten Produkte auf die Umwelt unter Berücksichtigung des gesamten Lebenswegs zu mindern. Dazu werden Anforderungen an das Produktdesign festgelegt.

Heruntergebrochen auf die Antriebstechnik, wurden Wirkungsgradklassen für Motoren (IE1 bis IE4), Umrichter (IE0 bis IE2) und Motorsysteme (IES0 bis IES2) definiert. Damit verbunden ist eine Erhöhung der gesetzlichen Anforderung bei den Effizienzwerten für Motoren bis 2017.

Wie das alles funktioniert, erläutert die Broschüre: Für den Anwender oder OEM ergebe sich aus diesen Informationen eine gute Vergleichbarkeit der Antriebe auf Motoren- und Umrichter-Ebene.

Auf Systemebene ist die Vergleichbarkeit etwas eingeschränkt, weil die Testbedingungen zwar festgelegt, aber dokumentierte Abweichungen von diesen Vorgaben zulässig sind: Die ausgewiesenen Katalog-Wirkungsgrade von festen Kombinationen sind insofern immer einer Einzelfallbetrachtung zu unterwerfen, weil sich etwa durch andere Kabellängen oder verwendete Filter andere Werte ergeben können. (kk)

Kostenfreier Download:

www.danfoss.de/vlt/ecodesign

Firmen zu diesem Artikel

Nach oben